Ausstellungen und Ausstellungsworkshops

Fotografie & Video/Film

Das Programm des Fachgebiets Fotografie & Video/Film bietet für interessierte und fortgeschrittene Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich in langfristigen Fotoprojekten, an intensiven Künstlerworkshops oder an Semester übergreifenden Ausstellungsbeteiligungen einzubringen. Zahlreiche Ausstellungen wurden an den unterschiedlichsten Orten und mit renommierten Kooperationspartnern realisiert.

2017

Bildergeschichten aus Haidhausen
Fotografien von Sabine Jörg

Als Sabine Jörg 1973 nach München kam, gewann sie ihre prägenden Eindrücke in Haidhausen. Sie traf Arbeiter und Handwerker, Schneiderinnen und Kohlehändler. Das Städtische Wannen- und Brausebad in der Schlossstraße war noch in Betrieb, von den rußgeschwärzten Fassaden der Häuser fiel der Stuck auf die Gehwege. In poetischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen lässt Sabine Jörg das Haidhausen der 1970er und 1980er Jahre wieder lebendig werden. Die in der Ausstellung gezeigten, einzigartigen Bilder entziehen das Viertel, so wie es damals war, dem Vergessen.

Sabine Jörg verfasst erzählende Werke, Texte zu Bilderbüchern, Drehbücher zu Fernsehfilmen und Theaterstücke. Sie ist Mitglied des Verbandes Deutscher Schriftsteller und der GEDOK. Sabine Jörg lebt und arbeitet als Buchautorin, Künstlerin und Fotografin in München. (www.sabine-joerg.de)


„Der Anfang ist gemacht“ – Ein Stein fürs Einstein 2014 bis 2017 – Ein Fotoprojekt von Oliver Deska

Seit dem Baubeginn 2014 hat der Fotograf Oliver Deska mit seinem einzigartigen Porträtprojekt den Entstehungsprozess des neuen MVHS-Zentrums Einstein 28 begleitet. 450 Porträts von Passantinnen und Passanten sind entstanden, die mit einem „Einstein“ in der Hand das Gebäude in ihrem Stadtviertel symbolisch begrüßen. 

Oliver Deska ist seit 2011 Teilnehmer von „Projekt Fotografie“ unter der Leitung von Michael Jochum.
Mit freundlicher Unterstützung von www.folienmax.de.

2016

Domagk: Quartier im Wandel – Fotografische Perspektiven von 2006 bis 2016
Ein Foto-und Ausstellungsprojekt unter der Leitung von Michael Jochum in Kooperation mit der Aspekte Galerie der MVHS

Über ein Jahrzehnt setzten sich die Fotografinnen und Fotografen der Ausstellung „Domagk Quartier im Wandel“ mit den städtebaulichen Veränderungen auf dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne auseinander. Nach dem Ende der militärischen Nutzung 1993 entstand mit den "Domagkateliers" eine Künstlerinnenkolonie, die nun einem neuen Wohnquartier aus Genossenschaftswohnungen, Baugemeinschaften, Eigentums- und städtischen Wohnungen weichen musste.

 


Arbeitswelten – Kostbarkeit
Ein Foto-und Ausstellungsprojekt mit der Städtischen Fachschule für Farb- und Lacktechnik unter der Leitung von Gérard Pleynet in Kooperation mit dem Stadtbereich Süd der MVHS

Die Städtische Fachschule für Maler und Lackierer ist eine der ältesten und bekanntesten Deutschlands und die größte in Bayern. Über mehrere Monate haben die Teilnehmenden des fotografischen Langzeitprojekts die Arbeiten der Fachschülerinnen und Fachschüler in ihren Ateliers fotografisch festgehalten. Neben der reinen Dokumentation der Arbeitsprozesse erheben die Fotografien einen künstlerischen Anspruch und stellen eine Projektionsfläche dar für eigene Ansätze oder Positionen. Die Fotoarbeiten wurden gemeinsam mit den Werken der Fachschülerinnen und Fachschüler im Rahmen der Messe, „Farbe, Ausbau & Fassade“ gezeigt.


GAACH – die Fotodokumentation
Ein Foto- und Ausstellungsprojekt zur Volksoper im Rahmen der Münchner Biennale für Musik unter der Leitung von Sabine Klem und Gérard Pleynet in Kooperation mit dem Fachgebiet Musikverständnis der MVHS

„GAACH - quasi eine Volksoper“ war der Titel eines Kunstprojekts, das im Rahmen der Münchener Biennale – Festival für neues Musiktheater im Juni 2016 stattgefunden hat.
Die Teilnehmenden des Fotoprojekts erhielten Zugang zu den Proben und Veranstaltungen der Musik-, Tanz- oder Sprachperformances. Vom Entstehungsprozess bis zur Abschlussaufführung wurden die Abläufe fotografisch festgehalten.

In Kooperation mit der Münchener Biennale – Festival für neues Musiktheater 2016.


Hier bin ich. Ausstellungsprojekt mit Fotoarbeiten von jugendlichen Migrantinnen und Migranten
In Kooperation mit der Aspekte Galerie und dem Stadtbereich Ost der MVHS

Mit Handys, Digital- oder Einwegkameras fotografierten dreizehn jugendliche Migrantinnen und Migranten aus dem Irak, Nigeria, Somalia, Indien und Vietnam ihren Alltag in München. Sie alle sind als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge hierhergekommen und mussten auf sich selbst gestellt ihr Leben in einem fremden Land bewältigen. Das Ausstellungs­ und Fotoprojekt wurde 2009 von der Aspekte Galerie, dem Fachgebiet Fotografie & Video/Film, dem Projekt FlüB&S – Flüchtlinge in Beruf & Schule der MVHS und dem BMF – Verein für Sozialarbeit e. V. realisiert.

Gefördert mit Mitteln der Robert Bosch Stiftung (2009)