Zum Hauptinhalt springen

Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen (ZQ BSK)

Um in den BAMF geförderten Berufssprachkursen unterrichten zu können, müssen Lehrkräfte ab dem 01.01.2022 gemäß § 18 Abs. 5 DeuFöV eine Zusatzqualifikation für berufsbezogenen DaF/DaZ-Unterricht erfolgreich absolviert haben.

Diese neue additive Zusatzqualifizierung für die Berufssprachkurse (ZQ BSK) wurde von der telc GmbH im Auftrag vom BAMF entwickelt. Die ZQ BSK besteht aus acht Modulen, zwischen denen Praxiserprobungs- und Reflexionsphasen vorgesehen sind. Am Ende der Zusatzqualifizierung erstellen die Teilnehmenden ein Portfolio. 

aus: KONZEPTION mit einem Kompetenz- und Anforderungsprofil für Lehrkräfte, Herausgegeben von der telc gGmbH, Frankfurt am Main, www.telc.net, (1. Auflage 2020), URL:
https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Integrationskurse/Lehrkraefte/konzeption-fuer-die-zusatzqualifikation-von-lehrkraeften-bsk-pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=5 (Stand: 20.11.2020).
 

Neue Termine:

Als vom BAMF akkreditierte Trägerin für die Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen bietet die Münchner Volkshochschule Durchgänge an folgenden Terminen an:

ZQ 14: (freitags von 14.15 Uhr - 21.15 Uhr, 100% online und ortsunabhängig)
Keine freien Plätze mehr
09.12.2022
16.12.2022
13.01.2022
20.01.2023
27.01.2023
03.02.2023
10.02.2023
17.02.2023
24.02.2023
03.03.2023

ZQ 15: (immer mittwochs und donnerstags von 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr, 100% online und ortsunabhängig)
14./15.12.2022      
21./22.12.2022   
11./12.01.2023   
18./19.01.2023      
25.26.01.2023   
01./02.02.2023     
15./16.02.2023
01./02.03.2023  
08./09.03.2023      
15./16.03.2023

Bitte beachten Sie die geänderten Teilnahmevoraussetzungen für alle ab sofort beginnenden ZQ BSK:

  • Vorrangige Teilnahme für alle nach § 15 Abs. 1 bzw. 2 IntV zugelassenen Lehrkräfte, sofern diese eine Bescheinigung des Kursträgers über einen aktiven bzw. beabsichtigen Einsatz in Berufssprachkursen vorlegen. Nutzen Sie dazu diese >> Vorlage.
  • Der Nachweis über 300 Unterrichtseinheiten in Integrations- und Berufssprachkursen im Zeitraum vom 01.01.2018 bis zum Tag der Antragstellung entfällt ab sofort
  • Das BAMF fördert eine (einmalige) Teilnahme an der ZQ BSK auf Grund der oben genannten Bescheinigung des Kursträgers
  • Darüber hinaus können alle anderen Interessent/inn/en, die die o.g. Voraussetzungen nicht erfüllen, d.h. über keine Zulassung nach § 15 Abs. 1 bzw. 2 IntV verfügen und/oder keine Bescheinigung des Kursträgers über einen aktiven bzw. beabsichtigen Einsatz in Berufssprachkursen vorlegen können, als Selbstzahlende an der ZQ BSK teilnehmen, sofern in der ZQ BSK freie Kapazitäten vorhanden sind. 
     
  • Bitte lesen und beantworten Sie für sich den Selbstreflexionsbogen:
    >> Ist die ZQ BSK das richtige für mich? Hier finden Sie den Fragebogen zur Selbstreflexion (PDF)

Anmeldeverfahren:

  • Bitte reichen Sie die Bescheinigung des Kursträgers über einen aktiven bzw. beabsichtigen Einsatz in Berufssprachkursen mit dieser >> Vorlage per E-Mail an zq@mvhs.de bei uns ein. Nur vollständig eingereichte Bewerbungen können bei der Auswahl berücksichtigt werden!
    Bitte beachten Sie, dass mit der Anmeldung eine Gebühr von € 80,– anfällt. 

  • Bitte geben Sie im Betreff Ihrer E-Mail an uns an, an welchen Terminen Sie teilnehmen möchten (z.B.: ZQ 15).

Hinweis: Die Münchner Volkshochschule vergibt Plätze nach Eingang der vollständigen Anmeldung, Eignung und nachgewiesenen Grundanforderungen. Ein Platz an den gewünschten Terminen kann daher leider nicht garantiert werden, wenn es mehr Anfragen als Plätze (maximal 16 pro Durchgang) gibt.

Anmeldekontakt:

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.