Zum Hauptinhalt springen

Religionen

Loading...
Marian Offman: Mandelbaum Kann eine deutsch-jüdische Existenz gelingen?
Mi. 30.11.2022
19:00 Uhr, 1 Termin
Bogenhausen

Auf dem Münchner Odeonsplatz marschiert eine Gruppe von Rassisten, Antisemiten und anderen rechten Schreihälsen auf. Umringt werden sie von Polizei und Gegendemonstranten, unter ihnen der jüdische Stadtrat Felix Mandelbaum. Dann ein Zusammenstoß in der Menschenmenge - ein Anschlag? In seinem Roman "Mandelbaum" hat Marian Offman autobiografische Prägungen und Erfahrungen als Jude in Deutschland, in München, nach der Shoa bis heute verarbeitet: Während sich der Lokalpolitiker Felix Mandelbaum in einer Gefängniszelle wiederfindet, flackern in seiner Erinnerung einzelne Phasen seines Lebens auf, über denen immer wieder die Frage aus dem Klappentext schwebt: „Kann eine deutsch-jüdische Existenz gelingen?“ Die Veranstaltung ist Teil der Nymphenburger Gespräche, einer Plattform für interkulturellen und interreligiösen Dialog. Im Anschluss an die Lesung vertieft Prof. Dr. Stefan Wimmer im Gespräch mit dem Autor einzelne Themen. Der Roman „Mandelbaum“ ist 2022 im Volk Verlag München erschienen. Marian Offman war von 2002-2020 Stadtrat für die CSU und später für die SPD sowie Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der Israelitischen Kultusgemeinde. Seit Oktober 2021 ist er Interreligiöser Beauftragter der Stadt München. Prof. Dr. Stefan Jakob Wimmer ist Ägyptologe, Orientalist, Hochschullehrer und Publizist. Seit 2016 ist er außerplanmäßiger Professor am Institut für Ägyptologie und Koptologie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit engagiert er sich im interreligiösen Dialog, u.a. als Vorsitzender der Freunde Abrahams. e.V. Im Rahmen der Nymphenburger Gespräche und in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie Anmeldung <a href="https://www.stadtakademie-muenchen.de/veranstaltung/marian-offman-mandelbaum/">über die Ev. Stadtakademie München</a>

Kursnummer P138300
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Vortrag
Gebühr: Gebührenfrei
Dozent*in: Marian Offman
Glaube in Deutschland - Religion auf neuen Wegen? im Rahmen der Reihe "Immer noch da? Religion in der Moderne"
Do. 12.01.2023
19:00 Uhr, 1 Termin
Altstadt

Konfessionelle und religiöse Zugehörigkeiten haben sich in Deutschland radikal gewandelt. Nach einem Impulsvortrag des Religionssoziologen Prof. Dr. Hartmann Tyrell zur Gegenwart und Zukunft der Religion in unserem Land diskutiert ein prominent besetztes Podium mit Vertreterinnen und Vertretern der Religionsgemeinschaften in München, was daraus für die Gesellschaft als Ganze und für München im Speziellen zu folgern ist. Auf dem Podium diskutieren: - Prof. Dr. Hartmann Tyrell, Religionssoziologe, Uni Bielefeld - Rabbiner Steven Langnas, Nürnberg - Dr. Bernhard Liess, Evangelischer Stadtdekan, München - Mons. Thomas Schlichting, Ressortleiter "Seelsorge und kirchliches Leben", Erzbistum München-Freising - Gönül Yerli, Münchner Forum für Islam Moderation: Dr. Barbara Hepp, Evangelische Stadtakademie Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Anmeldung <a href="https://www.stadtakademie-muenchen.de/veranstaltung/glaube-in-deutschland-religion-auf-neuen-wegen/">über die Ev. Stadtakademie München</a> Eine Veranstaltung der Reihe "Immer noch da? Religion in der Moderne" Weiteres Podiumsgespräch in dieser Reihe: 9.2. "Das Wagnis der Freiheit - über Religion und liberale Demokratie" <a href="https://www.mvhs.de/kurse/debatten-vortraege/religionen/das-wagnis-der-freiheit-ueber-religion-und-liberale-demokratie-460-C-P136300">(P136300)</a> Bisherige Veranstaltung: 1.12. "Religion - was ist das?" <a href="https://www.mvhs.de/kurse/debatten-vortraege/religionen/religion-was-ist-das-460-C-P136100">(P136100)</a>

Kursnummer P136200
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Podiumsgespräch
Gebühr: 9,00
Loading...

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.