Ausstellung »All Power to the People«

Ausstellung in der Aspekte Galerie vom 4. Oktober bis 4. November 2018

Fotografie, Video und Installation von:
Diana Davies, Markus Dorfmüller, Christiane Hinrichs, Harald Rumpf, Allan Sekula, Katrin Winkler u.a.

Der vielfältige Widerstand gegen gesellschaftliche Ungleichheit hat in den USA immer wieder Protestbewegungen mit weit reichender Strahlkraft ausgelöst. Unter dem Slogan "All Power to the People" kämpfte die Bürgerrechtsbewegung (Civil Rights Movement) ab den 1950er Jahren gegen rassistische Diskriminierung und Ausgrenzung. Vom Black Power Movement, über die Anti-Vietnamkriegs-Proteste bis zu Global Justice und Black Lives Matter stehen außerparlamentarische Oppositionsbewegungen hinter diesem Motto. 

In der Ausstellung holen fotografische, filmische und installative Arbeiten internationaler Künstlerinnen und Künstler historische Erfahrungen dieser Proteste in die Gegenwart. Durch die Aktualisierung der Erinnerung werden Inhalte und Bedeutung dieser Auseinandersetzungen zu heutigen Realitäten in Bezug gesetzt und nach Impulsen für den gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskurs gefragt.

Ausstellungsort
Aspekte Galerie im Gasteig, Foyer 2. OG
Rosenheimer Straße 5, 81667 München, geöffnet täglich 10 bis 22 Uhr, Eintritt frei

  • Eröffnung
    Donnerstag, 4. Oktober 2018, 19 Uhr
    Begrüßung
    Dr. Susanne May, Programmdirektorin der Münchner Volkshochschule
    Einführung
    Petra Gerschner, Leiterin der Aspekte Galerie
  • We don’t just want a piece of the pie ...
    Freitag, 5. Oktober 2018, 17 Uhr
    Werkstattgespräch mit Katrin Winkler, Künstlerin der Ausstellung
  • Ausstellungsführung
    Dienstag, 9. Oktober 2018, 18 Uhr
    Die Kuratorin Petra Gerschner führt durch die Ausstellung „All Power to the People”.

    Treffpunkt: Aspekte Galerie im Gasteig, Foyer, 2. Stock, Eintritt frei


Die Ausstellung findet im Rahmen des Programmschwerpunkts „Fremder Freund – die USA“ statt: >>www.mvhs.de/usa

Kuratiert von Petra Gerschner.