Die aktuelle Situation im Studium Generale der Münchner Volkshochschule

Das Studium Generale bietet derzeit rund 100 Kurse in allen Münchner Stadtbereichen an. Ein Schwerpunkt liegt dabei im Kulturzentrum Gasteig, darüber hinaus finden Sie uns im Bildungszentrum Einstein 28, den Stadtbereichszentren in Obergiesing, Am Hart, Sendling und Pasing sowie weiteren Lernorten – von Allach im Norden bis Grünwald im Süden.

Allerdings muss sich das Fachgebiet für Herbst/Winter 2020/2021 auf einige Veränderungen im Kursbetrieb einstellen: Aufgrund der Regelungen des >> MVHS-Hygienekonzepts im Zuge der Corona-Pandemie verringern sich im aktuellen Programm die Höchstteilnehmerzahlen der Kurse.

Daher sind die Kursplätze auch über den 1. September hinaus zunächst den Stammteilnehmenden der Vorgängerkurse zur Buchung vorbehalten. 
Diese Teilnehmenden werden von uns direkt über die organisatorischen Details wie Gruppeneinteilung, Termine, Themen und Gebühren informiert. Die Kurse werden aus diesem Grund auf www.mvhs.de vorerst auch nicht im Detail vorgestellt.

Das soll Sie bei Interesse aber nicht davon abhalten, sich nach unseren Kursen und Inhalten zu erkundigen! Bei freien Plätzen können Sie sich selbstverständlich auch anmelden. 
Zur Information, Beratung und Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte direkt im Fachgebiet unter Telefon (089) 48006-6561 oder per E-Mail an andrea.kugler@mvhs.de  

Die Idee des Studium Generale: „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen.“
Dieser Satz Albert Einsteins fasst die Grundidee des Studium Generale an der Münchner Volkshochschule bestens zusammen. Hier treffen sich Menschen, die nicht nur ihr Wissen in unterschiedlichen Bereichen erweitern wollen – wie Geschichte oder Naturwissenschaften, die Künste oder die Philosophie – sondern auch von jener unstillbaren Neugier angetrieben werden, die die Welt stets aufs Neue befragt. 

In unseren Kursen können Sie gemeinsam mit Gleichgesinnten auf diese Entdeckungsreise gehen. Mit Dozentinnen und Dozenten der verschiedenen Wissensgebiete durchdenken Sie aktuelle und klassische Themen, ergänzt durch Exkursionen, Ausstellungs- oder Theaterbesuche. Sie können Ihren Horizont erweitern, Fragen stellen und diskutieren oder einfach nur zuhören. 

Welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen?
Für den Besuch brauchen Sie keinen bestimmten Schulabschluss und die Kurse folgen keinem festgelegten Lehrplan. Es ist darum möglich, in Kurse neu einzusteigen, die bereits seit längerer Zeit bestehen. Auch Prüfungen, Hausaufgaben und Zeugnisse gibt es in diesem „Studium“ nicht. Wichtigste Zugangsvoraussetzungen sind Ihre Neugierde auf verschiedenste Themen und Ihre Freude am Austausch und dem gemeinsamen Lernen in der Gruppe.

Wie ist der Kursbetrieb organisiert?
Die Kurse finden in der Regel einmal wöchentlich statt, aktuell mit einer Laufzeit von Ende September 2020 bis Mitte Februar 2021. Ein Kurstermin dauert zwei Stunden inklusive kurzer Pausen.

Die Zusammenstellung der Kursinhalte pro Halbjahr richtet sich vor allem nach den Interessen der Teilnehmenden. Denn die Fächer und Themen einer Programmlaufzeit werden bereits im Vorfeld besprochen und im Kurs demokratisch abgestimmt. Es werden drei oder vier Fächern pro Halbjahr von jeweils einem Dozenten behandelt, wobei im Laufe der Zeit die folgenden Wissensbereiche abgedeckt werden: 

  • Geschichte
  • Kulturwissenschaft
  • Kunst
  • Literatur 
  • Musik 
  • Theater, Medien und Film 
  • Naturwissenschaften wie Biologie, Chemie, Physik 
  • Psychologie 
  • Philosophie und Religionen 
  • Politik und Soziologie 
  • Wirtschaft und Recht.

Dabei stehen jedem Dozierenden für seine Inhalte mehrere Kurstermine zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil des Studium Generale neben seiner Vielfalt ist also die Möglichkeit, vertieft und in Ruhe in ein Sachthema „einzusteigen“, es unter fachkundiger Führung von allen Seiten zu beleuchten und gemeinsam zu diskutieren. 

Studium Generale online: mit Abstand gemeinsam
Das Studium Generale geht auch online und ermöglicht Ihnen die Teilnahme vom heimischen Wohnzimmer aus. Für ausgewählte Kurse werden wir im Herbst die Möglichkeit anbieten, per Livestream von zuhause aus teilzunehmen. Sie können sich für diese Möglichkeit gesondert anmelden.

Das Angebot richtet sich an Interessierte, die nicht vor Ort am Kurs teilnehmen können oder wollen. Es kann ebenso als Ergänzung zu einem Präsenzkurs gebucht werden. Über Ihren Computer, Ihr Tablet oder Smartphone können Sie dem Unterrichtsgeschehen folgen und sich im Chat daran beteiligen. Die Kursbegleitung unterstützt sie bei technischen Problemen, gibt Ihre Fragen und Kommentare an die Dozierenden und die Gruppe weiter und lässt Sie so aktiv am Unterricht teilhaben. 

Wenn Sie sich für eine Online-Teilnahme interessieren, erkundigen Sie sich bitte im Fachgebiet nach den Einzelheiten.