Demokratie braucht Erinnerung: Zeitzeuginnen-Gespräch mit Heidi Delbeck

Wer trägt die Erinnerung weiter? Welche Verantwortung haben die Nachfahren von ehemaligen NS-Verfolgten? Fragen wie diese treiben auch Heidi Delbeck um. Sie ist Tochter des kommunistischen Widerstandskämpfers Karl Delbeck, der vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt wurde und in Stadelheim hingerichtet werden sollte. Im Gespräch mit Eva Maria Volland berichtet Heidi Delbeck, wie sie vom Schicksal ihres Vaters erfuhr, welche Bedeutung seine Verfolgungsgeschichte für sie hat und warum sie sich in einer bayernweiten Nachkommengruppe engagiert.

Im Rahmen der Vortragsreihe "Montags in Moosach".

Der Kurs muss leider entfallen.
Montag, 20.06.2022
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerO110750
Dozentin/DozentEva Maria Volland
Heidi Delbeck
Zeitraum/Dauer2022-06-20T19:00:0020.06.2022
OrtMünchenMoosach
MVHS in Moosach, Baubergerstr. 6a
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551