Hotspots der Biodiversität: Abendspaziergang durch die Allacher Lohe

Der lichte Eichen-Hainbuchenwald gehört zu den letzten Naturparadiesen in München: ein Restbestand des Jahrtausende alten Lohwaldgürtels, der für den Münchner Norden und Westen charakteristisch war. Dr. Rudolf Nützel vom BUND Naturschutz führt durch diesen besonderen Lebensraum, der eine große Artenvielfalt beherbergt. Sogar Spuren des stark gefährdeten Hirschkäfers wurden gefunden. Welche verkehrs- und städteplanerische Maßnahmen gefährden dieses Kleinod? Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Der Kurs muss leider entfallen.
Freitag, 24.04.2020
16:00 – 19:30 Uhr
KursnummerK313455
Dozentin/DozentDr. Rudolf Nützel
Zeitraum/Dauer2020-04-24T16:00:0024.04.2020
OrtMünchenAllach-Untermenzing
Treffpunkt: S2-Bahnhof Karlsfeld, Ausgang Ost, Zum Schwabenbächl 39
Gebühr 14,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypExkursion
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 20
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: Tel. (089) 48006-6576/6583, lydia.weinberger@mvhs.de