Zum Hauptinhalt springen

zurück
25 Kurse

Selbstverteidigung & Kampfkünste

Loading...
Loading...

Taekwondo lernen: Zwischen Kampfsport und ganzheitlichem Training

Taekwando vereint Kampfkunst mit einem ganzheitlichen Ansatz: Im Taekwondo lernen Sie die Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele im traditionellen Sinne der Selbstverteidigung. Das bedeutet, dass wir keinen Vollkontakt wie beim Wettkampfsport praktizieren, sondern uns darauf konzentrieren, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Durch die teilweise anspruchsvollen, dynamischen und vielseitigen Abläufe im Taekwondo lernen Sie nicht nur Ihren Körper besser kennen, sondern vermitteln Ihrem Gegenüber auch wichtige Werte wie Mut, Entschlossenheit, innere Ruhe, Respekt und Höflichkeit. Anders als im Wettkampfsport wird in einem Taekwondo-Kurs der/die Partner*in nie als Gegner*in gesehen.

Taekwondo ist Selbstverteidigung ohne Waffen

Wie Krav Maga oder Jujutsu ist auch die traditionelle koreanische Kampfkunst Taekwondo eine Technik der Selbstverteidigung. Im Taekwondo lernen Sie wirksame Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung. Das Körperbewusstsein wird geschult, intensive Kräftigungs- und Dehnübungen stärken den Körper und tragen zur Gesunderhaltung des gesamten Organismus bei. Gleichzeitig werden Werte wie Respekt und Höflichkeit vor der Person oder den Dingen vermittelt.

Taekwondo lernen und gesund bleiben

Ein Taekwondo-Kurs wirkt ganzheitlich. Die Komplexität und Vielseitigkeit der Bewegungsabläufe haben positiven Einfluss sowohl auf die körperliche Ebene (Gleichgewichtssinn, Reaktionsfähigkeit, Konzentration, Herz-Kreislauf) als auch auf die emotionale Ebene (Selbstbewusstsein, Willensstärke, Mut, Entschlossenheit). 
Generell kann jede/jeder Taekwondo lernen: Unabhängig von Körperbau und Alter ist es ein Sport für alle, die etwas für ihre Fitness und auch ihren Kopf tun wollen.

Sie möchten mehr für Ihre Kondition tun? Hier finden Sie weitere Angebote zu Fitness und Gymnastik

Taekwondo lernen: Zwischen Kampfsport und ganzheitlichem Training

Taekwando vereint Kampfkunst mit einem ganzheitlichen Ansatz: Im Taekwondo lernen Sie die Verbindung zwischen Körper, Geist und Seele im traditionellen Sinne der Selbstverteidigung. Das bedeutet, dass wir keinen Vollkontakt wie beim Wettkampfsport praktizieren, sondern uns darauf konzentrieren, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Durch die teilweise anspruchsvollen, dynamischen und vielseitigen Abläufe im Taekwondo lernen Sie nicht nur Ihren Körper besser kennen, sondern vermitteln Ihrem Gegenüber auch wichtige Werte wie Mut, Entschlossenheit, innere Ruhe, Respekt und Höflichkeit. Anders als im Wettkampfsport wird in einem Taekwondo-Kurs der/die Partner*in nie als Gegner*in gesehen.

Taekwondo ist Selbstverteidigung ohne Waffen

Wie Krav Maga oder Jujutsu ist auch die traditionelle koreanische Kampfkunst Taekwondo eine Technik der Selbstverteidigung. Im Taekwondo lernen Sie wirksame Techniken der waffenlosen Selbstverteidigung. Das Körperbewusstsein wird geschult, intensive Kräftigungs- und Dehnübungen stärken den Körper und tragen zur Gesunderhaltung des gesamten Organismus bei. Gleichzeitig werden Werte wie Respekt und Höflichkeit vor der Person oder den Dingen vermittelt.

Taekwondo lernen und gesund bleiben

Ein Taekwondo-Kurs wirkt ganzheitlich. Die Komplexität und Vielseitigkeit der Bewegungsabläufe haben positiven Einfluss sowohl auf die körperliche Ebene (Gleichgewichtssinn, Reaktionsfähigkeit, Konzentration, Herz-Kreislauf) als auch auf die emotionale Ebene (Selbstbewusstsein, Willensstärke, Mut, Entschlossenheit). 
Generell kann jede/jeder Taekwondo lernen: Unabhängig von Körperbau und Alter ist es ein Sport für alle, die etwas für ihre Fitness und auch ihren Kopf tun wollen.

Sie möchten mehr für Ihre Kondition tun? Hier finden Sie weitere Angebote zu Fitness und Gymnastik

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.