Postsowjetische Lebenswelten - Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus

Ausstellungsdauer: 7. April bis 25. Mai 2022

Das Ende der Sowjetunion im Dezember 1991 ist Ausgangspunkt der von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung herausgegebenen Ausstellung. Sie dokumentiert den historischen Wandel, den die fünfzehn Nachfolgestaaten der UdSSR seitdem durchlaufen haben. Geographisch reicht ihr Blick von Osteuropa über den Kaukasus bis nach Zentralasien. Die Schau zeigt, wie mit Geschichte aber auch mit Religion Politik gemacht wird, wie der demokratische Aufbruch gelang, der sich in den Medien und der Öffentlichkeit, der Konsum- und Popkultur, ökologischen Altlasten, Frauenemanzipation und dem Fortschritt im Bereich der Digitalisierung wiederspiegelt.

The course has finished.
Course NumberO124100
Teacher to be confirmed
Duration2022-04-06T19:00:00Vernissage: Mi. 6. April 2022, 19.00 Uhr Ausstellungsdauer: 7. April bis 25. Mai 2022
LocationMünchenSendling, Albert-Roßhaupter-Str. 8
Fees Free Entry
Anmeldung zur Vernissage erforderlich
Course TypeExhibition
No. of Places Places available
AccessibilityEntrance to the venue has disabled access (restrictions within the building possible)
Information & Guidance Fragen zur Buchung: (089) 48006- 6730
Fachliche Beratung: (089) 48006-6736
E-Mail: stadtbereich.sued@mvhs.de