"Jude! Berichte von deinem Überleben!"

Frühe Zeugnisse der nationalsozialistischen Judenverfolgung

Deutschland 1946: Zehntausende Überlebende der nationalsozialistischen Ghettos und Konzentrationslager lebten als "Displaced persons" in Lagern, entwurzelt und in eine ungewisse Zukunft schauend. Ihre Erfahrungen und schrecklichen Erlebnisse aus Vernichtungslagern wie Sobibor oder Chelmno, Berichte von Kindern, Lieder aus den Ghettos und vieles mehr wurden zusammengetragen. Veröffentlicht wurden viele davon in der Zeitschrift „Fun letstn churbn“ (Von der letzten Zerstörung), die in München von der Jüdischen Historischen Kommission herausgegeben wurde.

Der Mitherausgeber der deutschen Edition, Dr. Markus Roth, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Frankfurter Fritz Bauer Instituts, stellt die Zeitschrift und ihre Hintergründe vor.

Die Sprecherin und Sängerin Katja Schild liest aus den Berichten der Überlebenden.

 

In Zusammenarbeit mit dem Fritz Bauer Institut und dem Zentrum für Holocaust-Studien am Institut für Zeitgeschichte.

Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 09.03.2022
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerO110746
Dozentin/DozentDr. Markus Roth
Katja Schild
Zeitraum/Dauer2022-03-09T19:00:0009.03.2022
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551