Pandemiebekämpfung, Grundrechte und Bürger*innenprotest

Herausforderungen und Perspektiven der Demokratie (3)

Nachdem die entschlossene Reaktion der Bundesregierung auf die COVID-19-Pandemie und beeindruckende Bekundungen gesellschaftlicher Solidarität zunächst das Vertrauen in die Problemlösungsfähigkeit demokratischer Gesellschaften gestärkt hatten, kritisieren mittlerweile neue Protestbewegungen die staatlichen Maßnahmen als Bedrohung der Freiheit, der Grundrechte und des Rechtsstaats. Sind diese Sorgen berechtigt, oder geht es Bewegungen wie den "Querdenkern" gar nicht um die Verteidigung der Demokratie?

Mittwoch, 01.12.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerN110120
Dozentin/Dozent Prof. Dr. Werner Bührer (i.R.)
Zeitraum/Dauer2021-12-01T18:00:0001.12.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortragsreihe
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 45
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551