Ohne Verzicht geht nichts!? Eine Pro-und-Contra-Debatte zum Lebensstil

Online-Veranstaltung

Die Erfahrung des Shutdown der Corona Krise war in vielem wie eine Lupe, die bestehende gesellschaftliche Probleme noch einmal deutlicher sichtbar gemacht hat. Sie war ein Zwangsverzicht auf unseren Lebensstil auf Zeit. Mit neuen Erfahrungen, aber auch mit hohen wirtschaftlichen, sozialen und psychischen Kosten. Wenn das System wieder hochgefahren wird, müssen wir die Lernerfahrungen verarbeiten: Wie können wir die sozialökologische Wende in Zukunft klüger gestalten als bisher?

 

Geht es um verzichten oder neu erfinden? Sind innovative Technologien und intelligentere Lebensstile eine Alternative zum Verzicht? Bauen und Wohnen anders? Fliegen in Zukunft -- wohin, wofür, womit und wie? Was kann der Digitalisierungsschub beitragen? Was muss mit den enormen öffentlichen Mitteln jetzt gefördert werden?

 

Das diskutieren wir mit unseren Gästen:

 

Etienne Denk, Fridays for Future München

Stefan Häberlein, Flughafen München, Leitung des Bereichs Strategie und Nachhaltigkeit

Prof. Dr.-Ing. Mirko Hornung, Lehrstuhl für Luftfahrtsysteme der TUM (angefragt)

Prof. Dr. Armin Nassehi, Professor für Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie an der LMU

Dr. Wolfgang Schmidbauer, Psychoanalytiker und Autor u.a. von "Weniger ist manchmal mehr"

Christian Stupka, stattbau münchen GmbH

Moderation: Jutta Höcht-Stöhr, Evangelische Stadtakademie München

 

Eine Einladungs-E-Mail mit Link für die Teilnahme erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung.

 

In Zusammenarbeit mit dem BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Evangelischen Stadtakademie München.

Der Kurs ist beendet.
Freitag, 19.06.2020
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerK110340
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer2020-06-19T19:00:0019.06.2020
Ort
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypOnline-Kurs
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/6551