Nietzsche

Die Grundzüge seines Denkens

Friedrich Nietzsche unternimmt den philosophischen Versuch, den Menschen sich selbst neu denken zu lassen. Er setzt den Menschen in seinem Werk verschiedenen Herausforderungen aus, damit der neue Mensch oder Übermensch im Denken Gestalt annehme. Gott ist für Nietzsche tot. In einem allgemeinen Wettstreit (gr. agôn) nach dem Gesetz der Natur, soll eine Höherentwicklung von Mensch und Kultur stattfinden.

In den Überlegungen zu Mensch, Kultur, Religion und Geschichte wird Nietzsches Denken durch die gemeinsame Arbeit an zentralen Ausschnitten seines Werkes thematisiert.

ab Freitag, 26.02.2021, 18:00 Uhr
KursnummerL850056
Dozentin/DozentProf. Dr. Hans Otto Seitschek
Zeitraum/Dauer2021-02-26T18:00:0026.02.2021 - 28.02.2021
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 100,00 €
Essen 35,00 €
Übernachtung100,00 €
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Um 17.05 Uhr fährt ein Shuttlebus ab der Bushaltestelle Abzw. Leoni. Falls Sie ein Doppelzimmer wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter (089) 48006-6700 oder buchenried@mvhs.de.