Tiefsinnig, vielfältig, bunt: indische Gottheiten und ihre Mythen

Leuchtend bunte, bizarr anmutende indische Götterdarstellungen, vielköpfig und vielarmig, halb tiergestaltig und mit fantasievollen Attributen, versetzen die europäischen Betrachter*innen in einen Schwebezustand zwischen Faszination und Unverständnis. Was steckt dahinter? Wir erkunden die indischen Mythen und entschlüsseln die philosophischen Bedeutungsebenen der komplexen Bildsymbolik. Dabei eröffnet sich ein kulturelles Universum, das mit seinen jahrtausendealten psychologischen Grundideen und weltanschaulichen Konzepten auch für den modernen Menschen des westlichen Kulturkreises von überraschender Brisanz und womöglich sinnstiftender Überzeugungskraft ist.

ab Samstag, 17.09.2022, 10:00 Uhr
KursnummerO139130
Dozentin/DozentEva-Maria Glasbrenner
Zeitraum/Dauer2022-09-17T10:00:002x, 17.09.2022 - 18.09.2022
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 75,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 13
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha