Das faschistische Italien

(Die Geschichte Italiens, 2)

Im Oktober 1922 wurde Benito Mussolini nach dem legendären „Marsch auf Rom“ zum Ministerpräsidenten Italiens ernannt. Der deutsche Schriftsteller Harry Graf Kessler prophezeite, dass dieses geschichtliche Ereignis nicht nur für Italien, sondern für ganz Europa unabsehbare Folgen haben werde. Der zweite Teil der Vortragsreihe widmet sich nicht nur diesen Folgen, sondern verortet die faschistische Diktatur auch in den politischen und gesellschaftlichen Traditionslinien Italiens.

 

Fortsetzung der Vortragsreihe "Die Geschichte Italiens":

1.2.: Italien im Kalten Krieg (1945-1990) (N110754)

8.2.: Das Phänomen Silvio Berlusconi (N110756)

Dienstag, 25.01.2022
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerN110752
Dozentin/DozentPD Dr. Tobias Hof
Zeitraum/Dauer2022-01-25T20:00:0025.01.2022
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 3,00 €

Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortragsreihe
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 30
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551