Themenführung: Kleidung im KZ Dachau

"Kleider machen Leute!" sagt ein Sprichwort. Im Konzentrationslager demütigte die Kleidung Menschen und degradierte sie zu Nummern. Anfangs trugen Häftlinge nur ihre Zivilkleidung. Diese Privatkleidung wurde durch Zwangsarbeit und Schikanen zerstört. Die SS baute auch einen Konzern für die Textilproduktion auf. Häftlinge, oft gelernte Schneider, mussten die Textilien in Zwangsarbeit herstellen. Die Bilder, aufgenommen von der SS, zeigen stabile Uniformen und Lederschuhe. Der Rundgang beschäftigt sich nicht nur mit der Produktion der Kleidung. Es wird auch gezeigt, welche Unterschiede in der Kleidung der Häftlinge bestanden.

 

Die Themenführung findet in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Dachau statt.

Der Kurs ist beendet.
Samstag, 01.10.2022
14:00 – 16:00 Uhr
KursnummerP122251
Dozentin/Dozent Thomas Wagner, Referent an der KZ-Gedenkstätte Dachau
Zeitraum/Dauer2022-10-01T14:00:0001.10.2022
OrtDachauDachau
Besucherzentrum KZ-Gedenkstätte Dachau, Pater-Roth-Str. 2a
Gebühr 4,00 €
Anmeldung empfohlen
VeranstaltungstypFührung
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6868
Fachliche Beratung: (089) 48006-6871/6861 oder
E-Mail: stadtbereich.nord@mvhs.de