Der Kubismus – erste Wege in die Abstraktion

Mit dem Kubismus formierte sich um 1900 eine neue Kunstrichtung – der Beginn der abstrakten Kunst. Künstler wie Pablo Picasso, Georges Braque, Juan Gris, Marcel Duchamp, Robert Delaunay, Lyonel Feininger oder Fernand Léger erprobten die unterschiedlichsten technischen Möglichkeiten und revolutionierten die herkömmliche Kunstauffassung. Auf den Spuren dieser Künstler erkunden wir deren Umgang mit Form und Farbe und setzen unsere eigenen Ideen von der Halbabstraktion bis hin zur Abstraktion um.



Geeignet für Teilnehmende mit Grundwissen in einer Mal- oder Zeichentechnik, z.B. Aquarell, Acryl, Pastell, Bleistift oder Tusche.
ab Samstag, 22.01.2022, 10:00 Uhr
KursnummerN222811
Dozentin/DozentGabriele Wasmer-Wedel
Zeitraum/Dauer2022-01-22T10:00:002x, 22.01.2022 - 23.01.2022
Pausen nach Absprache
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 109,00 €
VeranstaltungstypWochenendkurs
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 8
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Ansprechpartner: Steffen Zißler
Telefon: (089) 48006-6722