Weltraumteleskop EUCLID und Technologie-Entwicklung in der Astronomie

Mitte 2022 soll der ESA-Satellit EUCLID ins All starten, um dunkle Materie und dunkle Energie im Universum zu untersuchen. Auch für Teleskope auf der Erde entwickeln Forscher am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik neue Hochleistungs-Instrumente - in diesem Fall einen Astro-Frequenz-Kamm für die Suche nach extra-solaren Planeten.

In Kooperation mit der Bayerischen Volkssternwarte München e.V.

Der Kurs ist beendet.
Freitag, 13.11.2020
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerL313173
Dozentin/Dozent Dr. Frank Grupp (Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik)
Zeitraum/Dauer2020-11-13T20:00:0013.11.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Schüler, Student und Mitglieder der Volkssternwarte haben Anspruch auf ermäßigte Tickets für € 6.-. Bitte im Fachgebiet melden!
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Nur noch wenige Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: Tel. (089) 48006-6576/6583, lydia.weinberger@mvhs.de