Die Phlegräischen Felder bei Neapel

15 Kilometer westlich von Neapel liegen die "brennenden Felder". So nannten die Griechen die Landschaft und gründeten 700 Jahre v. Chr. hier die Siedlung Cumae. An diesem geheimnisvollen Ort verschmelzen Geschichte, Legende und Mythos mit einer sich ständig wandelnden Natur. Zahlreiche historische und poetische Erinnerungen knüpfen sich an diese Gegend und erhöhen ihren unvergleichlichen Reiz. Die Solfatara, Pozzuoli und der archäologische Unterwasserpark von Baia sind steinerne Zeugen der von Homer und Vergil besungenen Mythen.

Freitag, 11.02.2022
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerN183365
Dozentin/DozentAntonio Macri
Zeitraum/Dauer2022-02-11T18:00:0011.02.2022
OrtEinstein 28
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 4,00 €
Anmeldung erforderlich, persönlich und telefonisch mo/di 9-13 Uhr, mi/do 14-19 Uhr (089) 48006-6239, sowie online
VeranstaltungstypBildpräsentation
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6710