Kriege und Konflikte in der Welt nach 1989

Politik der Woche mit Christian Ude und Herfried Münkler

Dreißig Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs und dem Ende des Kalten Krieges ist die globale Ordnung fragil geworden. Cyberattacken, Terrorismus, Drohnen- und Bürgerkriege nehmen zu, zwischenstaatliche und innergesellschaftliche Konflikte vermischen sich. Die Trennlinie zwischen Krieg und Frieden ist häufig nicht mehr klar zu erkennen. Flucht und Vertreibung sowie Massaker an der Zivilbevölkerung sind Folgen von Kriegen, die nicht nur um Interessen, sondern auch um Werte und Glaubensüberzeugungen geführt werden.

In der Reihe "Politik der Woche" spricht Christian Ude mit dem Berliner Politikwissenschaftler Herfried Münkler über Kriege und Konfliktlinien des 21. Jahrhunderts.

Von Herfried und Marina Münkler erschien im vergangenen Jahr das Buch "Abschied vom Abstieg. Eine Agenda für Deutschland".
Montag, 11.05.2020
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerK110017
Dozentin/DozentProf. Dr. Herfried Münkler
Christian Ude
Zeitraum/Dauer2020-05-11T19:00:0011.05.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551