Protektionismus - oder: Prägen Handelskriege die neue Weltordnung?

Politik der Woche mit Christian Ude und Bastian Brinkmann

America first. Seit Donald Trump mit diesem Schlachtruf die Weltbühne betreten hat, werden bi- und multilaterale Beziehungen neu justiert -- und dies insbesondere im Welthandel. Der US-Präsident greift zu Strafzöllen und Sanktionen, wo immer er die amerikanische Wirtschaft im Nachteil wähnt. Doch auch die Volksrepublik China, der zweite große Player, baut seine -- zumindest ökonomische -- Machtbasis mit Hilfe gewaltiger Infrastrukturprojekte wie der Neuen Seidenstraße global aus. Wann mündet die Eskalationsspirale in einen veritablen Handelskrieg? Mit welchen Folgen hat Deutschland zu rechnen? Wie positioniert sich die Europäische Union?
Einschätzungen und Hintergrundinformationen von Bastian Brinkmann, dem stellvertretenden Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, im Gespräch mit Christian Ude.
Donnerstag, 23.04.2020
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerK110016
Dozentin/DozentBastian Brinkmann
Christian Ude
Zeitraum/Dauer2020-04-23T19:00:0023.04.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551