Demokratiekrisen in Europa -- Zur Situation in Italien, Österreich und Polen

Noch vor wenigen Jahren undenkbar: 30 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, 15 Jahre nach der Osterweiterung der Europäischen Union müssen wir uns ernsthaft fragen, wie stabil die liberalen Demokratien westlichen Zuschnitts in Europa sind. Woher rührt die Attraktivität des neu auflebenden Nationalismus? Womit überzeugen autoritäre Politiker vom Schlage eines Jaroslaw Kaczynski ihre Wählerinnen und Wähler? Und nicht zuletzt: wie soll die Europäische Union der Zukunft aussehen?

In der Reihe "Politik der Woche" diskutiert Christian Ude mit:
Michael Frank, langjähriger Österreich- und Mitteleuropa-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung
Dr. Ernst Hillebrand, Büroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Warschau
Matthias Rüb, Italien-Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Dienstag, 18.02.2020
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerJ110018
Dozentin/DozentMichael Frank
Matthias Rüb
Christian Ude
Zeitraum/Dauer2020-02-18T19:00:0018.02.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypPodiumsgespräch
Plätze noch genügend Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551