Ausstellung: Frauen im Aufbruch

2. Oktober 2019 bis 3. April 2020

Diese Plakatausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung zeigt die Werbung um die politische Beteiligung der Frauen in den drei wichtigen demokratisch-politischen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts: die Einführung des Frauenwahlrechts 1918/19, der Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg 1945/49 und die Wiedervereinigung 1989/90. Allgemeine Wahlaufrufe stehen dabei neben Werbeplakaten für verschiedene Parteien und Vereinigungen.

Ausstellungsdauer: 2. Oktober 2019 bis 3. April 2020

Ausstellungsort: Kulturzentrum 2411, Blodigstr. 4, 2. Stock

Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr, am Freitag, an den Wochenenden und in den Ferien nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet.
Eintritt frei.
Führung durch die Ausstellung am 16. Oktober 2019 Eva Maria Volland: Die Frau als Wählerin
KursnummerJ122300
Dozentin/Dozent Eine Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung
Zeitraum/Dauer2019-10-02T19:00:00Ausstellungsdauer: 2. Oktober 2019 bis 3. April 2020
OrtMünchenHasenbergl
Volkshochschule
, Blodigstr. 4
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypAusstellung
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089)48006-6868
Fachliche Beratung: (089) 48006-6871/6861 oder
E-Mail: stadtbereich.nord@mvhs.de