Anerkennung - zur Psychologie eines fundamentalen Bedürfnisses

Welche Wirkungen hat die Anerkennung des Menschen als Subjekt (und nicht nur die Anerkennung seiner Leistungen) auf seine Psyche und sein Verhalten? Was geschieht, wenn Anerkennung versagt wird? Welche Rolle spielt dabei die frühe Sozialisation in der Familie und inwieweit ist Anerkennung grundlegend für eine demokratische Gesellschaft? Der Vortrag greift die Kernaussagen des Soziologen Axel Honneth auf und ergänzt sie mit Ergebnissen psychologischer Forschung.

Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 16.01.2022
11:00 – 13:00 Uhr
KursnummerN142170
Dozentin/DozentJoachim Vieregge
Zeitraum/Dauer2022-01-16T11:00:0016.01.2022
OrtEinstein 28
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 6,00 €
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6557