Judith Butler -- Feminismus und Gender

Judith Butler hat wie keine andere die wissenschaftliche Debatte um das Geschlecht geprägt. Interessanterweise ist sie sowohl von feministischer wie auch von konservativer Seite stark für ihre Theorie kritisiert worden. Warum erhitzt das Nachdenken über Geschlecht derartig die Gemüter? Wir schauen uns die Theorie Butlers an, in der es nicht nur um Geschlecht, sondern auch um Diskurs, Anerkennung und Macht geht.

 

Fortsetzung der Reihe "Soziologische Theorien und Konzepte":

Ralf Dahrendorf: Die Bürgergesellschaft am 7.10.2020 (L110372)

Pierre Bourdieu: Die feinen Unterschiede am 14.10.2020 (L110374)

Jürgen Habermas: Das unvollendete Projekt der Moderne am 21.10.2020 (L110376)

Reckwitz: Gesellschaft der Singularitäten am 28.10.2020 (L110378)

Der Kurs ist beendet.
Mittwoch, 30.09.2020
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerL110370
Dozentin/DozentDavid Grothe
Zeitraum/Dauer2020-09-30T18:00:0030.09.2020
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 6,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551