Die Vielfalt der Christentümer

Mittelalterliche Reformen: Sakramente, Inquisition und Ketzer

Christen in aller Welt glauben, dass Gott den Menschen seinen Sohn zur Vergebung der Sünden geschickt hat. Und dass alle Christen dies von Anfang glaubten. Aber das ist nicht zutreffend. Das Christentum ist nicht eine Religion, sondern viele. Und sie war es von Anfang an. Viele zentrale Glaubensinhalte, wie Trinitätslehre und Sakramente, wurden erst in einem langen Diskussionsprozess entwickelt. Ebenso die Kirche als Institution selbst. Erst im Verlauf von Jahrhunderten wurde die Christenheit, was sie heute ist.
Freitag, 21.02.2020
10:00 – 11:30 Uhr
KursnummerJ138422
Dozentin/DozentDr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer2020-02-21T10:00:0021.02.2020
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha