Zwischen Résistance und Vichy (1940-1945)

Frankreich im 20. Jahrhundert, Teil 2

Nach der raschen militärischen Niederlage 1940 gegen Deutschland etablierte sich im französischen Vichy ein Regime unter Marschall Philippe Pétain, das ab 1942 eng mit Berlin kooperierte. Als Gegenbewegung formierte sich - aufgerufen von de Gaulle im Londoner Exil - der Widerstand gegen die deutsche Besatzung. Jahrzehnte später diskutierte Frankreich im Zuge des Prozesses gegen den ehemaligen Gestapo-Chef von Lyon, Klaus Barbie, dass es neben der Résistance auch Kollaboration mit den Nationalsozialisten gab - und wie beide zu bewerten seien.

 

Fortsetzung der Vortragreihe "Geschichte Frankreichs im 20. Jahrhundert":

25.1. Der Gaullismus zwischen Anspruch und Wirklichkeit (1945-1974) (N110764)

1.2. Die liberale Ära unter Giscard d`Estaing (1974-1981) (N110766)

8.2. François Mitterrand und der Sozialismus (1981-1995) (N110768)

Der Kurs ist beendet.
Dienstag, 18.01.2022
10:00 – 11:30 Uhr
KursnummerN110762
Dozentin/DozentM.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer2022-01-18T10:00:0018.01.2022
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 3,00 €

Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortragsreihe
Plätze max. Teilnehmerzahl: 30
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6551