Politik im Netz - zwischen Partizipation und Manipulation

Die Basis für eine funktionierende Demokratie sind der Wille und die Möglichkeit, sich als Individuum an den politischen Prozessen zu beteiligen. Das Internet ermöglicht, sich schneller und umfassender zu informieren, Meinungen zu diskutieren und sich (netz)politisch zu engagieren. Diese positiven Aspekte laufen allerdings auf einem schmalen Grat mit manipulativen und falschen Meldungen, die unsere politische Meinung und Handlungen beeinflussen.
Wie kann man sich im Netz politisch informieren und selbst aktiv werden und wie schützt man sich vor Manipulation und Fake-News?
An diesem Abend spricht Carline Mohr, ehemalige Journalistin und jetzige Leiterin des Newsrooms der SPD, mit Martin Fuchs, Politikberater und Blogger, über die Chancen und Gefahren der Digitalisierung für politische Partizipation.
Der Kurs ist beendet.
Montag, 13.01.2020
19:00 – 20:30 Uhr
KursnummerJ486010
Dozentin/DozentMartin Fuchs
Carline Mohr
Zeitraum/Dauer2020-01-13T19:00:0013.01.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypVortrag/Podiumsdiskussion
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung:
(089) 48006-6239
Fachliche Beratung:
(089) 48006-6652/6673