Die "Roaring Twenties" im Spiegel der US-amerikanischen Literatur

Zwischen dem siegreichen Ende des Ersten Weltkriegs und dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise liegen die "Roaring Twenties". In den USA sind diese Jahre mit enormen gesellschaftlichen Verwerfungen verbunden, die beschleunigte Moderne und rasantes Wirtschaftswachstum stehen der großen Armut in den Metropolen und auf dem Land gegenüber. Veränderung an allen Orten und eine verlorene Generation - jugendlicher Enthusiasmus und rauschende Ekstasen versus melancholische Familienbilder: Eine hinreißende Zeit in Literatur gefasst.

 

28. April: Ernest Hemingway: Fiesta

5. Mai: John Dos Passos: Manhattan Transfer

12. Mai: F. Scott Fitzgerald: Zärtlich ist die Nacht

19. Mai: Eugene O'Neill: Trauer muß Elektra tragen



Der Kurs wird im E-Learning-Format (Webex) angeboten. Die Teilnahme ist von jedem internetfähigen Computer aus möglich.
Die Zugangsdaten zum Onlinekurs und die genaue Uhrzeit senden wir Ihnen kurz vor Kursbeginn per E-Mail zu. Bitte vergewissern Sie sich, dass die korrekte E-Mailadresse hinterlegt ist.
Benötigt werden: Tablet oder PC/Laptop mit Headset/Kopfhörer und Mikrofon - gute Internetverbindung (min. 512 Kbit/s) - Chrome als empfohlener Browser.
Der Kurs muss leider entfallen.
Mittwoch, 28.04.2021
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerM244149
Dozentin/DozentM.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer2021-04-28T18:00:0028.04.2021
OrtOnline
Gebühr 40,00 €
einzeln buchbar, Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypOnline-Vortrag
Plätze Noch Plätze frei
max. Teilnehmerzahl: 18
Info & Beratung (089) 48006-6728/6194