Online-Veranstaltung: Revolutionsfilm "Es geht durch die Welt ein Geflüster" mit Zeitzeug*innen der bayerischen Revolution und Räterepublik 1918/19

Im Anschluss Publikumsgespräch und Diskussion mit der Regisseurin Uli Bez und der Moderatorin Sahika Tetik

Im Nachgang zur Ausstellung "ErstDemokrat*innen. DemokratieStart.1918" zeigt das Guardini90 in Kooperation mit Kultur in Hadern e.V. den Revolutionsfilm "Es geht durch die Welt ein Geflüster". Im Anschluss spricht und diskutiert die Filmregisseurin Uli Bez mit Ihnen und der Moderatorin Sahika Tetik.

Der Film entstand 1988 und verwebt zeitgeschichtliche Filmdokumente und Interviews. Zu Wort kommen Kinder und Jugendliche von damals, die mit der Revolution sympathisierten oder mitkämpften. Thematisiert werden auch die Kämpfe der frühen Frauenbewegung; zuvorderst das lesbische Paar Anita Augspurg und Lida Gustava Heymann, die Revolutionärinnen Zenzl Mühsam und Sarah Sonja Lerch. Der Film wirft brisante politische Fragen auf: Welche Utopien brauchen wir heute? Was tun, wenn die Freiheit auf der Straße liegt? In welcher Welt wollen wir leben? Die Regisseurin ist zum Filmgespräch anwesend.

In Kooperation mit Kultur in Hadern e.V.

Eine Einladungs-E-Mail mit Link für die Teilnahme am Kurs erhalten Sie rechtzeitig vor Kursbeginn zugeschickt.

Freitag, 10.12.2021
19:00 – 21:00 Uhr
KursnummerN127007
Dozentin/Dozent Ulrike Bez
Zeitraum/Dauer2021-12-10T19:00:0010.12.2021
OrtOnline
Online Stadtbereich Süd
Gebühr 5,00 €
Eintritt
VeranstaltungstypFilm
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Stadtteilkulturzentrum Guardini90, Tel. (089) 45216440