Ausstellung: Wie Krieg war in Hadern

18. Oktober bis 15. November 2019

Im September jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum achtzigsten Male. Der Geschichtsverein Hadern hat Zeitzeugen befragt, deren persönliche Erlebnisse den Kriegsalltag im Viertel schildern: von Luftschutzübungen in der Schule, von Bauern an der Flak, von Nächten im Bunker und Kriegsgefangenen auf dem Feld. Da waren Nazi-Bonzen, Mitläufer und auch der Widerstand in der Nachbarschaft. Die Ausstellung präsentiert Haderner Zeitzeugen im O-Ton und ergänzt ihre Schilderungen mit Bildern und Hintergrundinformationen zu einem authentischen Bild jener Tage.
Der Kurs ist beendet.
KursnummerJ127004
Dozentin/Dozent Geschichtsverein Hadern
Zeitraum/Dauer2019-10-17T19:00:00Vernissage: Do 17. Oktober 2019, 19.00 Uhr Ausstellungsdauer: 18. Oktober bis 15. November 2019 Öffnungszeiten: Mo - Sa 10:00 - 12:00 Uhr; Di - Do 17:00 - 19:00 Uhr; auch in den Herbstferien und an Allerheiligen geöffnet
OrtMünchenHadern
Guardini90
, Guardinistr. 90
Gebühr Eintritt frei
VeranstaltungstypAusstellung
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Stadtteilkulturzentrum Guardini90, Tel. (089) 45216440