Klassizismus trifft Moderne - von Karl Friedrich Schinkel bis Ludwig Mies van der Rohe

Der Architekt Karl Friedrich Schinkel hat Berlin und Potsdam mit vielen klassizistischen Bauten geprägt und den Werkstoff Backstein wiederentdeckt. Später nennt Ludwig Mies van der Rohe Schinkel als Vorbild und wichtige Inspirationsquelle. Er postuliert, dass "Architektur beginnt, wenn zwei Backsteine sorgfältig zusammengesetzt werden." und entwirft 1924 ein Landhaus aus Backstein. Auch das Alte Museum und die Neue Nationalgalerie in Berlin verweisen auf die Verbindungen im Schaffen beider Baumeister. Die Dozentin lädt Sie ein, Architektur zu vergleichen und sehen zu lernen.

Der Vortrag kann auch zur Vorbereitung der Studienreise "Potsdam mit Berlin/Humboldt Forum'" (13. 9. bis 17.9.2023, P185970) besucht werden. Das detaillierte Reiseprogramm mit den Anmeldeunterlagen des Reiseveranstalters erhalten Sie im Fachgebiet, Telefon (089) 48006-6724/6726, E-Mail: studienreisen@mvhs.de

Montag, 30.01.2023
18:00 – 19:30 Uhr
KursnummerP217430
Dozentin/DozentDr. Kaija Voss
Zeitraum/Dauer2023-01-30T18:00:0030.01.2023
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum, Einsteinstr. 28
Gebühr
Schüler*innen/Studierende 4,00 €
VeranstaltungstypBildpräsentation
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6239
Fachliche Beratung: (089) 48006-6724