Die deutschen Bundeskanzler zwischen Krisen und Aufbrüchen

Zwischen Stillstand, dramatischem Politikwandel und gelassenem Krisenmanagement: Die Kanzlerschaft von Angela Merkel

Der Bundeskanzler ist der politisch mächtigste Amtsträger in Deutschland. Er bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Erst sieben Kanzler und eine Kanzlerin hatte die Bundesrepublik seit ihrer Gründung 1949, die die politischen Entwicklungen jeder auf seine ganz eigene Weise geprägt haben. Im Donnerstags-Kolleg werden fünf herausragende Kanzlerpersönlichkeiten vorgestellt, die in ihrer Amtszeit politische Umbruchsituationen, wie die deutsche Wiedervereinigung oder die Krise Europas entscheidend beeinflußt haben.

Dieser Vortrag findet im Rahmen des Donnerstags-Kollegs in Kooperation mit dem Zentrum Seniorenstudium der Ludwig-Maximilians-Universität München statt.
Für Studierende des Zentrums Seniorenstudium ist die Veranstaltung gebührenfrei. Bitte bringen Sie Ihren Studienausweis zu den Vorträgen mit.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 09.01.2020
10:15 – 11:45 Uhr
KursnummerJ171020
Dozentin/DozentProf. Dr. Ursula Münch
Zeitraum/Dauer2020-01-09T10:15:0009.01.2020
OrtMünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
ZielgruppeFür Senioren
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-CardAuch mit MVHS-Card
Info & Beratung Anmeldung (089) 48006-6239

Fachliche Beratung (089) 48006-6568/6569