Zum Hauptinhalt springen

zurück
49 Kurse

Denken & Diskutieren

Loading...
Klimagerechtigkeit und Klimaflucht Zwei Klimaschutzbotschafter*innen berichten
Mo. 16.10.2023
19:00 Uhr, 1 Termin
Maxvorstadt
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Workshop
Gebühr: Eintritt frei
Filmreihe "Aus der Fremde - in die Fremde?!" "Les Invisibles"
Di. 17.10.2023
19:00 Uhr, 1 Termin
Innenstadt

Im Rahmen der Filmreihe "Aus der Fremde - in die Fremde?!" laden wir euch zur Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit Fachleuten und Aktiven aus dem Bereich soziale Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung ein. Eine Veranstaltung zum "Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut". "DER GLANZ DER UNSICHTBAREN" (Original-Titel: "LES INVISIBLES", Frankreich 2018, Regie: Louis-Julien Petit, Laufzeit: 102 min, FSK: ab 6 J. - Altersempfehlung: ab 14 J.) Unermüdlich kümmern sich haupt- und ehrenamtliche Sozialarbeiterinnen um die Besucherinnen eines Tageszentrums für wohnungslose Frauen. Doch in der von hoher Arbeitslosigkeit geprägten Region ist bezahlbarer Wohnraum unerschwinglich. Daher können nicht mehr als vier Prozent der Frauen wieder integriert werden. Viel zu ineffizient, findet die Stadtverwaltung und möchte das Zentrum schließen. Die Lage spitzt sich zu, nachdem die Stadt von der Polizei auch noch ein "illegales" Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt. Daraufhin wird das Tageszentrum zur heimlichen Unterkunft und Betreuerinnen wie Betreute wachsen mit den eigenmächtig durchgeführten Maßnahmen förmlich über sich selbst hinaus. Es wächst bei ihnen die Hoffnung, dass die Lage vielleicht doch nicht völlig aussichtslos sein könnte. Eine Kooperation von Migration macht Gesellschaft e.V. / REGSAM / JIZ München / KJR München-Stadt / Münchner Flüchtlingsrat e.V. / InitiativGrupppe e.V. und Junger Volkshochschule Anmeldung erbeten an: info@migration-macht-gesellschaft.de

Kursnummer R190301
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Film
Gebühr: Eintritt frei
Dozent*in: N.N.
ZUKUNFTSMUSIK Münchner Klimaziele 2035 Klimagerechtes München - was tut die Stadt?
Di. 17.10.2023
19:00 Uhr, 1 Termin
Online

Diejenigen, die am wenigsten zur Erderhitzung beitragen, sind gleichzeitig jene, die am stärksten unter den Folgen leiden (werden). Das gilt nicht nur im globalen Ländervergleich, sondern auch lokal und auch im Hinblick auf die verschiedenen Generationen. Was bedeutet das für eine wohlhabende Stadt wie München? Wer zählt in München und weltweit heute und in Zukunft zu besonders betroffenen Gruppen, und wie kann die Stadt sie unterstützen? Was können wir hier und heute tun, um den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen? Das Netzwerk Klimaherbst, die Diakonie Bezirksstelle München, das Nord-Süd-Forum, Protect the Planet und die Münchner Volkshochschule laden die umweltpolitischen Sprecher*innen von vier Fraktionen im Münchner Stadtrat ein, folgende Fragen mit Expert*innen zu diskutieren: - Was sind Ihre Wünsche und Visionen für ein klimagerechtes München 2035? (Prof. Dr. Florian Kutzner, Professur für Wirtschaftspsychologie, Privatuniversität Schloss Seeburg) - Wie wirkt sich die Münchner Klimapolitik auf verschiedene Bevölkerungsgruppen in unserer Stadt aus? Mit welchen Maßnahmen wollen Sie soziale Gerechtigkeit für alle erreichen? (Jörg Mertens, #ichbinarmutsbetroffen) - Welche globalen Auswirkungen hat die Münchner Klimapolitik? Welche Rolle spielt dabei Treibhausgas-Kompensation, auch im Sinne der globalen Gerechtigkeit? (Heinz Schulze, Vorstand Nord-Süd-Forum) - Welche klimapolitischen Stadtratsentscheidungen heute sorgen für Klima-(Un-)Gerechtigkeit morgen? Wie können die Münchner*innen der Zukunft dabei mitentscheiden? (Maren Mitterer, Fridays for Future München) Podiumsteilnehmende: Mona Fuchs (Die Grünen-Rosa Liste), Sebastian Schall (CSU), Dr. Julia Schmitt-Thiel (SPD/Volt), Nicola Holtmann (ÖDP/ München Liste) Eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Klimaherbstes.

Kursnummer R318116
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Online-Vortrag
Gebühr: Gebührenfrei
ZUKUNFTSMUSIK Münchner Klimaziele 2035 Klimagerechtes München - was tut die Stadt?
Di. 17.10.2023
19:00 Uhr, 1 Termin
Einstein 28

Diejenigen, die am wenigsten zur Erderhitzung beitragen, sind gleichzeitig jene, die am stärksten unter den Folgen leiden (werden). Das gilt nicht nur im globalen Ländervergleich, sondern auch lokal und auch im Hinblick auf die verschiedenen Generationen. Was bedeutet das für eine wohlhabende Stadt wie München? Wer zählt in München und weltweit heute und in Zukunft zu besonders betroffenen Gruppen, und wie kann die Stadt sie unterstützen? Was können wir hier und heute tun, um den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen? Das Netzwerk Klimaherbst, die Diakonie Bezirksstelle München, das Nord-Süd-Forum, Protect the Planet und die Münchner Volkshochschule laden die umweltpolitischen Sprecher*innen von vier Fraktionen im Münchner Stadtrat ein, folgende Fragen mit Expert*innen zu diskutieren: - Was sind Ihre Wünsche und Visionen für ein klimagerechtes München 2035? (Prof. Dr. Florian Kutzner, Professur für Wirtschaftspsychologie, Privatuniversität Schloss Seeburg) - Wie wirkt sich die Münchner Klimapolitik auf verschiedene Bevölkerungsgruppen in unserer Stadt aus? Mit welchen Maßnahmen wollen Sie soziale Gerechtigkeit für alle erreichen? (Jörg Mertens, #ichbinarmutsbetroffen) - Welche globalen Auswirkungen hat die Münchner Klimapolitik? Welche Rolle spielt dabei Treibhausgas-Kompensation, auch im Sinne der globalen Gerechtigkeit? (Heinz Schulze, Vorstand Nord-Süd-Forum) - Welche klimapolitischen Stadtratsentscheidungen heute sorgen für Klima-(Un-)Gerechtigkeit morgen? Wie können die Münchner*innen der Zukunft dabei mitentscheiden? (Maren Mitterer, Fridays for Future München) Podiumsteilnehmende: Mona Fuchs (Die Grünen-Rosa Liste), Sebastian Schall (CSU), Dr. Julia Schmitt-Thiel (SPD/Volt), Nicola Holtmann (ÖDP/ München Liste) Eine Veranstaltung im Rahmen des Münchner Klimaherbstes.

Kursnummer R318115
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Podiumsgespräch
Gebühr: Gebührenfrei
Loading...

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.