Zum Hauptinhalt springen
Brücke vor rot-grauem Hintergrund Brücke vor rot-grauem Hintergrund Brücke vor rot-grauem Hintergrund Brücke vor rot-grauem Hintergrund Brücke vor rot-grauem Hintergrund

Barrierefrei lernen

Inklusion? Unbedingt! Inklusion ist bei uns Programm. Denn hier können Sie – mit und ohne Behinderungen – gemeinsam mit Freude lernen und sich begegnen. Ein Stadtspaziergang in Gebärdensprache, Englisch in langsamem Tempo, Yoga für den Oberkörper – nicht nur für Rollstuhlfahrende… Lassen Sie sich von unserem Programm inspirieren!

Anmeldung und Beratung Barrierefrei lernen
Münchner Erklärung zur Inklusion und öffentlich verantworteten Erwachsenenbildung 

Loading...
Dienstagsforum am Scheidplatz Vorträge im FS24
Di. 05.03.2024
18:00 Uhr, 1 Termin
Schwabing-Nord

Hochaktuell, überraschend, erhellend, bereichernd & aufklärend! Immer dienstagabends um 18:00 oder 19:00 Uhr am Scheidplatz. 5.3.2024 von 18.00 - 19.30 Uhr (S341570) Ernährungsmythen und Essgelüste, Julia Feind 12.3.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S315334) Heimische Singvögel , Manfred Siering 9.4.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S170170) Online sicher einkaufen und bestellen, Florian Gründel 16.4.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S139300) Einführung in den Zen-Buddhismus, Jana Schäfer 23.4.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S340170) Zucker - süßes Gift, Dr. Birgit Braitacher 7.5.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S440430) Zeitmanagement - in 90 Minuten, Nikolaus Röpfl 14.5.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S110144) Demokratie ohne Frauen?, Eva-Maria Volland 4.6.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S131410 Hybrid) Was ist Wissenschaft, Dr. Markus Schütz 11.6.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S131420 Hybrid) Was ist Geschichte?, Dr. Markus Schütz 18.6.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S131430 Hybrid) Was ist der Mensch?, Dr. Markus Schütz 25.6.2024 von 18.00 - 19.30 Uhr (S342340) Osteoporose erkennen und behandeln, Heike Hoos-Leistner 2.7.2024 von 18.30 - 20.30 Uhr (S323125) Wildbienenpflanzen für Balkon & Garten, Ulrike Windsberger 9.7.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S110948) Bayern im Zeitalter der Industrialisierung, Martin Schneider 16.7.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S342460) TCM bei Beschwerden im Alter, Xiaomei Li 23.7.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S342420) Schnarchen - effektive Hilfe, Luis Weiss 10.9.2024 von 18.00 - 19.30 Uhr (S122156) Daheim wohnen bleiben, Michaela Teuber 17.9.2024 von 18.00 - 20.00 Uhr (S440972) Die Börse - ein Thema für Frauen, Paulina Lolov 24.9.2024 von 19.00 - 20.30 Uhr (S110950) Bayern in der Prinzregentenzeit, Martin Schneider Veranstaltungsort: MVHS am Scheidplatz, Belgradstr.108. Einige ausgewählte Vorträge können auch online besucht werden. Detaillierte Informationen und Anmeldung unter der jeweiligen Kursnummer auf dieser Seite oder 089/ 48006- 6699.

Kursnummer S122255
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Kurs
Gebühr: Gebühr ist abhängig vom Vortrag. Restkarten an der Abendkasse
Judith Bodendörfer, Martin Buttenmüller, Dr. Birgit Braitacher, Dr. Julia Feind, Irene Gronegger, Helena Krenn, Ricarda Kreß, Dr. Robert Mucha, Michaela Teuber, Dr .Markus Schütz, Eva Maria Volland, Luis Weiss, Ulrike Windsperger, Xiaomei Li
Kunst und Kultur am Scheidplatz Ein Veranstaltungsreihe der Münchner Volkshochschule in Kooperation mit der Stiftung Pfennigparade
Do. 07.03.2024
1 Termin
Schwabing-Nord

Mit der Veranstaltungsreihe "Kunst und Kultur am Scheidplatz" schafft die Münchner Volkshochschule zusammen mit der Stiftung Pfennigparade Raum für Begegnungen. Künstler, Autoren und Musiker präsentieren sich in der lichtdurchfluteten Galerie, in Hof & Garten und im Kreativ Labor. Hier begegnen Sie auf Konzerten, Ausstellungen, bei Lesungen, Film- & Theateraufführungen den Menschen ihres Stadtviertels und den Bewohner*innen des Forums am Luitpold. Inklusiv & barrierefrei. Herzlich willkommen! Alle Veranstaltungen finden statt im Gebäudekomplex der MVHS am Scheidplatz und der Stiftung Pfennigparade, Belgradstr. 104-108: LESUNG: Dr. Felix Leibrock Der Mond macht keine halben Sachen 7.3.2024, 19 Uhr (Kursnummer S160050) Das neue Buch von Felix Leibrock ist ein Roman zwischen Leben und Tod, Liebe und Hass, Verzweiflung und Hoffnung. Es ist die Geschichte von Philipp, der seine Familie verlässt und sich von einem kinderlosen Elternpaar adoptieren lässt. Nach einem Unfall will er wieder in seine alte Familie zurückkehren. Wird ihm das gelingen? Karten zu 12 Euro (erm. 7 Euro) AUSSTELLUNG: Farbspiele! Werkschau von Stefan Wehmeier 14. März bis 13. Mai 2024 (Kursnummer S122150) Malerei, Zeichnung und Collage zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Die Teilnehmenden der Kurse "Zeichnen und Malen" von Stefan Wehmeier experimentieren in den verschiedensten Techniken und entwickelten über die Jahre ihre eigene Handschrift. Es gibt kein übergeordnetes Thema, die Arbeiten entstehen frei nach den jeweiligen individuellen Vorstellungen. So stehen starkfarbige Acrylbilder neben verhaltenen Aquarellen und schwarz-weiße Collagen neben abstrakten Farbräumen. Die Ausstellung präsentiert Arbeiten auf Papier oder Karton. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr, freitags, an den Wochenenden und in den Ferien nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet. VERNISSAGE: 14. März 18.30 Uhr (Kursnummer S122151) INTERAKTIVER VORTRAG: Dr. Kamyar Nowidi Mozarts Zauberflöte: neu beleuchtet und interpretiert 25.4.2024, 18.30 Uhr (Kursnummer S122180) Mozarts Zauberflöte fasziniert! Die meistgespielte Oper im deutschsprachigen Raum hat seit ihrer Uraufführung 1791 nichts von ihrer Faszinationskraft eingebüßt. Im interaktiven Vortrag wird anhand von Hörbeispielen untersucht, ob "Die Zauberflöte" Geheimnisse der Freimaurer vermittelt, sie eine Märchenoper für Kinder ist oder ob es um die Frage geht, wie man sich von seinen Eltern zu lösen vermag, um ein eigenständiges Individuum zu werden. Dabei werden tiefenpsychologische Erkenntnisse für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren vermittelt. Karten zu 8 Euro LESUNG: Aminas Lächeln Konvolut featuring Björn Bicker 16.5.2024 um 19.00 Uhr (Kursnummer S122161) Björn Bicker ist Autor, Theatermacher und Professor für Kulturarbeit und Community Building und liest aus seinem Buch "Aminas Lächeln". Das Konvolut ist ein Münchner Ensemble aus einer Schauspielerin und zwei Musikern, die Björn Bickers Text inszenieren - ähnlich einem Live-Hörspiel. Lesung und musikalische Klänge entstehen größtenteils im und für den Augenblick. Ein einmaliges Erlebnis und nicht wiederholbar! Karten zu 8 Euro (erm. 5 Euro) Anmeldung erforderlich über Pfennigparade, Tel. (089) 8393-4317 oder bibliothek@pfennigparade.de AUSSTELLUNG: Keramik-Kunstwerke fotografisch festgehalten 6, Juni bis 18. Juli 2024 (Kursnummer S122176) Die Keramikkünstler*innen der Pfennigparade zeigen ihre schönsten Kreationen: von diversen Tassen-Dekors, über Blumen und Schmetterlinge, bis hin zu haptischen Teller-Reliefs. Es wird kreativ und bunt wie die Menschen, die diese Kunst erschaffen haben. Ausstellungsort: MVHS am Scheidplatz, Belgradstraße 108 Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr, freitags, an den Wochenenden und in den Ferien nur bei Veranstaltungsbetrieb geöffnet. Eintritt frei · barrierefrei. VERNISSAGE: 6. Juni 2024 (Kursnummer S122177) VEEH-HARFEN MUSIK: Zauberzarte Sommerklänge Spielkreis Sigrid Moser 28.6.2024, 17 Uhr (Kursnummer S122163) Mit luftigen musikalischen Sommerstücken stellt der Spielkreis Veeh-Harfe dieses zauberhafte Instrument vor. Viele in der Gruppe fanden über die Veeh-Harfe den Mut, ihr erstes Instrument zu erlernen und gleichzeitig die Freude, gemeinsam zu musizieren. Ein Auftritt, der einlädt, sich begeistern zu lassen, um vielleicht selbst einem Spielkreis beizutreten. Im Rahmen des Sommerfestes am Scheidplatz. Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei! THEATER AUF RÄDERN: Draht-Eseleien Hedwig Raos und Jörg Baesecke 28.6.2024, 18.30 Uhr (Kursnummer S122181) Die "Kleinste Bühne der Welt" kommt diesmal auf Rädern daher, genauer: auf einem Theater-Radl! Darauf, davor, daneben und dahinter spielt sich alles ab - minutenkurze Stücke, mobil und mit einfachsten Mitteln dargestellt. Hedwig Rost und Jörg Baesecke verbinden Rad und Tat. Alles dreht sich um Geschichten, um Märchen, Lieder, Verse und Sagen, die hier im Nu lebendig werden. Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Im Rahmen des Sommerfestes am Scheidplatz. Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei! MUSIKPOESIE: Poesie können wir doch immer brauchen Der JohannesPoet: Johannes Vogler 28.6.2024, 20 Uhr (Kursnummer S122165) Poesie können wir eigentlich immer brauchen: im Sommer, um uns des Lebens zu freuen, und im Winter, um mit Liedern und Gedichten die innere und äußere Kälte zu vertreiben. Im Frühling, um das Wunder des Neuanfangs zu besingen, und im Herbst, um die Ernte und den Abschied zu feiern. Johannes Vogler dichtet und schreibt Lieder auf Bayrisch und Hochdeutsch. Seit drei Jahren tritt er als "der JohannesPoet" auf. Im Rahmen des Sommerfestes am Scheidplatz. Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei! SINGEN AM SOMMERABEND im Forum am Luitpold Joy C. Green 24.7.2024, 18.00 Uhr (Kursnummer S122164) Sie singen gern allein oder auch im Chor, sind völlig ungeübt oder Profi? An diesem Abend sind alle willkommen! Gemeinsam möchten wir den Klang von vielen Stimmen im Chor erleben und ein Teil davon sein. Die Leiterin, Joy C. Green, stellt Texte zu bekannten Melodien zur Verfügung, sodass wir sofort gemeinsam lossingen können. Unter freiem Himmel im Garten des Forums am Luitpold können Sie die grüne Oase am Scheidplatz erleben. Karten zu 5 Euro

Kursnummer S122121
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Kurs
Gebühr: kostenlos
Kunst zeigen! Mit Gebärdensprachdolmetscher*in für Hörende
Mi. 17.04.2024
18:00 Uhr, 1 Termin
Innenstadt

Kunst zeigen! Führung durch die Ausstellung "Upgrade - Aufwertung". Mit der Museums-Signerin Birgit Fehn und den Künstlern. Mit Gebärdensprachdolmetscher*in zur Übersetzung in die Lautsprache. Kunst inklusive! Ausstellung Upgrade - Aufwertung Werke von Robert Bisl und Daniel Engelberg 20.3.-28.6.2024 Der Ursprung der Arbeiten beider Bildhauer ist die Aufwertung gefundener Materialien. Robert Bisl arbeitet mit Metall. Er designt aus einfachen Baumaterialien, aus Reststücken oder Abfällen wie Edelstahl, Messing, Kupfer neue Objekte und Skulpturen. Sein künstlerisches Vorbild ist Salvador Dalí. Menschliche Geschichten sind in vielen seiner Arbeiten enthalten. Manche haben eine Geschichte, in denen er sich als gehörloser Mensch ein Leben ohne Barrieren wünscht. Daniel Engelberg macht Malerei durch die Augen eines Bildhauers. Mit geometrischen Formen und leuchtenden Farben hat er eine Brücke zwischen Skulptur und Malerei mit starker visueller Wirkung und gleichzeitiger Haptik entwickelt. Architektonische Impressionen aus dem Alltag werden zeichnerisch zu komplexen Strukturen weiterentwickelt und in MDF-Holzplatten umgesetzt. Daniel Engelberg verwendet dabei innovative Techniken, welche er über Jahre entwickelt hat. Die neue Form wird durch Farbverläufe, Überschneidungen und perspektivische Veränderungen betont. Jede Werkreihe hat ihre eigene Idee, die oft zufällig aus dem Alltag heraus entsteht. Die Anregung für die Serie "Sticks" waren Restmaterialien aus anderen Arbeiten: Holzstäbchen, mit denen er seine Farben mischt. Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern von 20.3. bis 28.6.2024 Vernissage am Mittwoch, 20.3.2024 um 18 Uhr mit Gebärdensprachdolmetscher und einer Tanzperformance der Choreographin Barbara Galli-Jeschek (Tanz inklusive) durch die Tänzerin Elisabeth Brichta (vom Alphatanztheater Kassandra Wedel) Angaben zur Barrierefreiheit: Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Zugang und Toiletten barrierefrei. Ausstellungstext in Leichter Sprache und in Braille. Ausstellungsvideo mit DGS und Untertiteln. Adresse: Prinzregentenstraße 14 (gegenüber Haus der Kunst) 80538 München (U4/5 Lehel, U3/6 Odeonsplatz, Buslinie 100 Haltestelle Haus der Kunst) Kontakt: galerie@bezirk-oberbayern.de www.kunst-inklusive.de Adresse: Prinzregentenstraße 14 (gegenüber Haus der Kunst) 80538 München (U4/5 Lehel, U3/6 Odeonsplatz, Buslinie 100 Haltestelle Haus der Kunst) Zugang und Toiletten barrierefrei Kontakt: galerie@bezirk-oberbayern.de www.kunst-inklusive.de

Kursnummer S160010
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Führung
Gebühr: Eintritt frei
Birgit Fehn/Dorothee Mammel/Robert Bisl/Daniel Engelberg
Kunst mitmachen! Kreativ-Workshop Kunst-Begegnungen Auf Wunsch mit Übersetzung in die Gebärdensprache
Fr. 03.05.2024
15:00 Uhr, 1 Termin
Innenstadt

Kunst mitmachen! Kreativ-Workshop in der Ausstellung "Upgrade - Aufwertung". Mit Kilian Ihler, Vanessa Lubini und Dorothee Mammel. Auf Wunsch mit Übersetzung in die Gebärdensprache. Kunst inklusive! Ausstellung Upgrade - Aufwertung Werke von Robert Bisl und Daniel Engelberg 20.3.-28.6.2024 Der Ursprung der Arbeiten beider Bildhauer ist die Aufwertung gefundener Materialien. Robert Bisl arbeitet mit Metall. Er designt aus einfachen Baumaterialien, aus Reststücken oder Abfällen wie Edelstahl, Messing, Kupfer neue Objekte und Skulpturen. Sein künstlerisches Vorbild ist Salvador Dalí. Menschliche Geschichten sind in vielen seiner Arbeiten enthalten. Manche haben eine Geschichte, in denen er sich als gehörloser Mensch ein Leben ohne Barrieren wünscht. Daniel Engelberg macht Malerei durch die Augen eines Bildhauers. Mit geometrischen Formen und leuchtenden Farben hat er eine Brücke zwischen Skulptur und Malerei mit starker visueller Wirkung und gleichzeitiger Haptik entwickelt. Architektonische Impressionen aus dem Alltag werden zeichnerisch zu komplexen Strukturen weiterentwickelt und in MDF-Holzplatten umgesetzt. Daniel Engelberg verwendet dabei innovative Techniken, welche er über Jahre entwickelt hat. Die neue Form wird durch Farbverläufe, Überschneidungen und perspektivische Veränderungen betont. Jede Werkreihe hat ihre eigene Idee, die oft zufällig aus dem Alltag heraus entsteht. Die Anregung für die Serie "Sticks" waren Restmaterialien aus anderen Arbeiten: Holzstäbchen, mit denen er seine Farben mischt. Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern von 20.3. bis 28.6.2024 Vernissage am Mittwoch, 20.3.2024 um 18 Uhr mit Gebärdensprachdolmetscher und einer Tanzperformance der Choreographin Barbara Galli-Jeschek (Tanz inklusive) durch die Tänzerin Elisabeth Brichta (vom Alphatanztheater Kassandra Wedel) Angaben zur Barrierefreiheit: Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Zugang und Toiletten barrierefrei. Ausstellungstext in Leichter Sprache und in Braille. Ausstellungsvideo mit DGS und Untertiteln. Adresse: Prinzregentenstraße 14 (gegenüber Haus der Kunst) 80538 München (U4/5 Lehel, U3/6 Odeonsplatz, Buslinie 100 Haltestelle Haus der Kunst) Kontakt: galerie@bezirk-oberbayern.de www.kunst-inklusive.de

Kursnummer S160020
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Führung
Gebühr: Eintritt frei
Kilian Ihler/Vanessa Lubini/Dorothee Mammel
Kunst verstehen! Mit Übersetzung in die Gebärdensprache
Di. 14.05.2024
18:30 Uhr, 1 Termin
Innenstadt

Kunst verstehen! Führung durch die Ausstellung "Upgrade - Aufwertung" in leicht verständlicher Sprache mit Verena Reinhard, Medienwerkstatt für Leichte Sprache und den Künstlern. Mit Übersetzung in die Gebärdensprache. Kunst inklusive! Ausstellung Upgrade - Aufwertung Werke von Robert Bisl und Daniel Engelberg 20.3.-28.6.2024 Der Ursprung der Arbeiten beider Bildhauer ist die Aufwertung gefundener Materialien. Robert Bisl arbeitet mit Metall. Er designt aus einfachen Baumaterialien, aus Reststücken oder Abfällen wie Edelstahl, Messing, Kupfer neue Objekte und Skulpturen. Sein künstlerisches Vorbild ist Salvador Dalí. Menschliche Geschichten sind in vielen seiner Arbeiten enthalten. Manche haben eine Geschichte, in denen er sich als gehörloser Mensch ein Leben ohne Barrieren wünscht. Daniel Engelberg macht Malerei durch die Augen eines Bildhauers. Mit geometrischen Formen und leuchtenden Farben hat er eine Brücke zwischen Skulptur und Malerei mit starker visueller Wirkung und gleichzeitiger Haptik entwickelt. Architektonische Impressionen aus dem Alltag werden zeichnerisch zu komplexen Strukturen weiterentwickelt und in MDF-Holzplatten umgesetzt. Daniel Engelberg verwendet dabei innovative Techniken, welche er über Jahre entwickelt hat. Die neue Form wird durch Farbverläufe, Überschneidungen und perspektivische Veränderungen betont. Jede Werkreihe hat ihre eigene Idee, die oft zufällig aus dem Alltag heraus entsteht. Die Anregung für die Serie "Sticks" waren Restmaterialien aus anderen Arbeiten: Holzstäbchen, mit denen er seine Farben mischt. Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern von 20.3. bis 28.6.2024 Vernissage am Mittwoch, 20.3.2024 um 18 Uhr mit Gebärdensprachdolmetscher und einer Tanzperformance der Choreographin Barbara Galli-Jeschek (Tanz inklusive) durch die Tänzerin Elisabeth Brichta (vom Alphatanztheater Kassandra Wedel) Angaben zur Barrierefreiheit: Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Zugang und Toiletten barrierefrei. Ausstellungstext in Leichter Sprache und in Braille. Ausstellungsvideo mit DGS und Untertiteln. Adresse: Prinzregentenstraße 14 (gegenüber Haus der Kunst) 80538 München (U4/5 Lehel, U3/6 Odeonsplatz, Buslinie 100 Haltestelle Haus der Kunst) Kontakt: galerie@bezirk-oberbayern.de www.kunst-inklusive.de

Kursnummer S160030
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Führung
Gebühr: Eintritt frei
Verena Reinhard/Dorothee Mammel/Bisl/Engelberg
Kunst begreifen! Mit Übersetzung in die Gebärdensprache
Fr. 14.06.2024
18:00 Uhr, 1 Termin
Innenstadt

Kunst begreifen! Tastführung in der Ausstellung "Upgrade - Aufwertung" zu Original-Werken. Mit Ruth Lobenhofer und den Künstlern. Mit Übersetzung in die Gebärdensprache. Kunst inklusive! Ausstellung Upgrade - Aufwertung Werke von Robert Bisl und Daniel Engelberg 20.3.-28.6.2024 Der Ursprung der Arbeiten beider Bildhauer ist die Aufwertung gefundener Materialien. Robert Bisl arbeitet mit Metall. Er designt aus einfachen Baumaterialien, aus Reststücken oder Abfällen wie Edelstahl, Messing, Kupfer neue Objekte und Skulpturen. Sein künstlerisches Vorbild ist Salvador Dalí. Menschliche Geschichten sind in vielen seiner Arbeiten enthalten. Manche haben eine Geschichte, in denen er sich als gehörloser Mensch ein Leben ohne Barrieren wünscht. Daniel Engelberg macht Malerei durch die Augen eines Bildhauers. Mit geometrischen Formen und leuchtenden Farben hat er eine Brücke zwischen Skulptur und Malerei mit starker visueller Wirkung und gleichzeitiger Haptik entwickelt. Architektonische Impressionen aus dem Alltag werden zeichnerisch zu komplexen Strukturen weiterentwickelt und in MDF-Holzplatten umgesetzt. Daniel Engelberg verwendet dabei innovative Techniken, welche er über Jahre entwickelt hat. Die neue Form wird durch Farbverläufe, Überschneidungen und perspektivische Veränderungen betont. Jede Werkreihe hat ihre eigene Idee, die oft zufällig aus dem Alltag heraus entsteht. Die Anregung für die Serie "Sticks" waren Restmaterialien aus anderen Arbeiten: Holzstäbchen, mit denen er seine Farben mischt. Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern von 20.3. bis 28.6.2024 Vernissage am Mittwoch, 20.3.2024 um 18 Uhr mit Gebärdensprachdolmetscher und einer Tanzperformance der Choreographin Barbara Galli-Jeschek (Tanz inklusive) durch die Tänzerin Elisabeth Brichta (vom Alphatanztheater Kassandra Wedel) Angaben zur Barrierefreiheit: Eintritt bei allen Veranstaltungen frei. Zugang und Toiletten barrierefrei. Ausstellungstext in Leichter Sprache und in Braille. Ausstellungsvideo mit DGS und Untertiteln. Adresse: Prinzregentenstraße 14 (gegenüber Haus der Kunst) 80538 München (U4/5 Lehel, U3/6 Odeonsplatz, Buslinie 100 Haltestelle Haus der Kunst) Kontakt: galerie@bezirk-oberbayern.de www.kunst-inklusive.de

Kursnummer S160040
zu den Kursdetails
Veranstaltungstyp: Führung
Gebühr: Eintritt frei
Ruth Lobenhofer/Dorothee Mammel/Bisl/Engelberg
Loading...

Optimiert für Ihr Smartphone finden Sie bequem alle Kurse in der MVHS-Web-App.

Wechseln Sie jetzt zur App.

Ja, gerne.