Sternstunde ihres Lebens

Regie: Erica von Moeller, D 2013, 90 Min.

Bonn 1948/49: Die Juristin Dr. Elisabeth Selbert (gespielt von Iris Berben) kämpft im Parlamentarischen Rat für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen in der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Gemeinsam mit ihrer Sekretärin Irma (Anna Maria Mühe), die dem Vorhaben zunächst sehr skeptisch gegenübersteht, gewinnt Elisabeth Selbert die Unterstützung von Frauen aus ganz Deutschland -- bis schließlich am 23.05.1949 bei der Verkündigung des neuen Grundgesetzes ihre Formulierung "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" vorgetragen wird.

Wir laden ein, gemeinsam Filme zu schauen und bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.
In Kooperation mit ASZ Obergiesing, Fachdienst für ältere Migrantinnen und Migranten der Inneren Mission München, Münchner Stadtbibliothek Giesing, Nachbarschaftshilfe für deutsche und ausländische Familien e.V.

Weitere Filmvorführung zum Thema "Rebellinnen":
1.2.19: Taking Root -- Die Vision von Wangari Maathai
Freitag, 07.12.2018
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer H110764
Dozentin/Dozent wird noch bekannt gegeben
Zeitraum/Dauer 2018-12-07T14:00:0007.12.2018
Ort MünchenObergiesing
Alten- und Service-Zentrum
, Werinherstr. 71
Gebühr 3,00 €
Restkarten vor Ort
Zielgruppe Für Senioren
Veranstaltungstyp Film
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (0 89) 4 80 06-62 39
Fachliche Beratung: (0 89) 4 80 06-65 51