Sankt Martin zapft die Sonne an: 25 Jahre Photovoltaik in Moosach

Die Idee, aus Sonnenlicht elektrischen Strom zu produzieren, stammt aus den 1930er Jahren. Jahrzehnte später wurde aus der Idee in München Realität: Ein Förderprogramm der Landeshauptstadt gab den Anstoß für private Solaranlagen. Im Stadtteil Moosach setzte sich Pfarrer Lindenberger von der Pfarrei St. Martin vehement für den Bau einer Solaranlage auf dem Dach des Pfarrheims ein. In 25 Jahren lieferte dieses Solarkraftwerk bereits 125.000 kWh Sonnenstrom. Heinrich Roth vom Geschichtsverein Moosach erzählt von dieser ungewöhnlichen Tat und wie es dazu kam.

 

In Kooperation mit dem Geschichtsverein Moosach e.V.

Im Rahmen der Vortragsreihe "Montags in Moosach".

 

Die Veranstaltung wird live übertragen aus dem Vortragsraum der MVHS in Moosach. Dies ist die Buchung für die Präsenzveranstaltung. Für die Online-Teilnahme melden Sie sich unter der Kursnummer N122258 an.

Montag, 31.01.2022
19:00 – 20:00 Uhr
KursnummerN122257
Dozentin/DozentHeinrich Roth
Zeitraum/Dauer2022-01-31T19:00:0031.01.2022
OrtMünchenMoosach
MVHS in Moosach, Baubergerstr. 6a
Gebühr Gebührenfrei
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Fragen zur Buchung: (089) 48006-6868
Fachliche Beratung: (089) 48006-6871/6861 oder
E-Mail: stadtbereich.nord@mvhs.de