Lion Feuchtwanger

Münchner, Emigrant, Weltbürger

Lion Feuchtwanger war ein wirkungsstarker Akteur seiner Zeit: stilprägend in Theater und Literatur, politisch bewusst angesichts verstörender Zeitläufe, konsequent menschlich trotz existentieller Bedrohung. Der 1884 in München geborene jüdische Intellektuelle warnte als einer der Ersten vor der nationalsozialistischen Gefahr.
Neben historischen Blicken auf Lion Feuchtwangers Leben, literarischen Perspektiven auf die Bücher "Jud Süß" und "Erfolg" wird Feuchtwangers Reise in die Sowjetunion und die aufsehenerregende Veröffentlichung "Moskau 1937. Ein Reisebericht für meine Freunde" diskutiert - mit deren Erscheinen brach ein Sturm der Entrüstung über Feuchtwanger los.
Dr. Andreas Heusler leitet das Sachgebiet Zeitgeschichte/Jüdische Geschichte am Stadtarchiv München und ist Autor der 2014 im Residenz-Verlag erschienen Feuchtwanger-Biografie.
ab Freitag, 19.01.2018, 18:00 Uhr
Kursnummer F840025
Dozentin/Dozent Dr. Andreas Heusler
Zeitraum/Dauer 2018-01-19T18:00:0019.01.2018 - 21.01.2018
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
Ort Berg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 100,00 €
Essen 30,00 €
Übernachtung 100,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze nur noch wenige Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung (08151) 9620-0. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihren Doppelzimmerwunsch. Die Zimmer sind eine Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten vorab um eine telefonische Information.