Wanderer zwischen Orient und Okzident: Nossrat Peseschkian und die transkulturelle Perspektive der Psychotherapie

Die Psyche des Menschen ist immer auch kulturell geprägt. Der persische Psychiater und Psychotherapeut Nossrat Peseschkian (1933-2010) erlebte selbst seit den 70er Jahren als Migrant in Deutschland hautnah die psychischen Wirkungen des Lebens in einer fremden Kultur. Seine Konzeption der Positiven Psychotherapie macht den kulturspezifischen Umgang mit zentralen Phänomenen des Lebens (z.B. Partnerwahl, Umgang mit Arbeit, Geld, Tod, Sterben, Bedeutung des Körpers, der Familie) handhabbar. Eine Einführung in zentrale Konzepte mit Beispielen.
Der Kurs ist beendet.
Donnerstag, 12.10.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer F146124
Dozentin/Dozent Dr. Mira Waibel-Fischer
Zeitraum/Dauer 2017-10-12T20:00:0012.10.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fachgebiet Psychologie/ Lernen und Gedächtnis Tel.: (0 89) 4 80 06-65 57/ -65 56/ -65 55