Die Geschichte des Klinikviertels

Vom Theatrum Sacrum zum Seelenbrunnen

Ein Rundgang durch das Klinikviertel lässt an vielen Ecken noch heute die Wurzeln der Krankenversorgung durch kirchliche Orden wie die Barmherzigen Brüder oder Elisabethinerinnen entdecken.
Kunst und Architektur der Medizinischen Klinik, der Frauenklinik an der Maistraße sowie der Poli- und Augenklinik zeugen aber auch vom Beginn staatlicher Fürsorge im Gesundheitssektor ab 1800. Dass Heilung ganzheitlich gesehen wurde, ist an Gärten und Klinikkirchen ablesbar, die meist das Herzstücke der Krankenhausarchitektur bilden und kunsthistorisch noch heute wertvoll ausgestattet sind. Erleben Sie das Theatrum sacrum einer Kreuzigungsgruppe Ignaz Günthers, zeitgenössische Sakralplastik von Josef Welling (z.B. einen der schönsten Weihwasserbrunnen Münchens) und ein lebendig in Szene gesetztes Taufbecken. Hören Sie außerdem eine exklusive Darbietung einer Organistin auf einer 100 Jahre alte Orgel der weltweit berühmten Firma Steinmeyer & Co, eine Rarität für sich.
Samstag, 02.09.2017
14:00 – 16:00 Uhr
Kursnummer E121147
Dozentin/Dozent Anette Spieldiener
Zeitraum/Dauer 2017-09-02T14:00:0002.09.2017
Ort MünchenAltstadt
Treffpunkt: Sendlinger Tor, unter dem Torbogen
Gebühr 8,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (0 89) 48006 6643