Platon über die Schrift und die Sprache

Am Anfang war das Wort. Aber kann man ihm trauen? Und wie sicher ist das geschriebene Wort? Die Überlegungen Platons zu diesen Fragen sind berühmt geworden. In seinem Dialog Kratylos erhärtet er einen generellen Verdacht gegen die Sprache, der das Abendland bis heute begleitet. Der Vortrag stellt die Grundgedanken zur Schrift und Sprache dar und verknüpft sie mit einigen Folgen.
Der Kurs ist beendet.
Freitag, 03.11.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer F133325
Dozentin/Dozent Dr. Michael Ruoff
Zeitraum/Dauer 2017-11-03T20:00:0003.11.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter