Friedrich Nietzsche und die antike Kultur - die Geburt der Tragödie

Nietzsches philosophisches Frühwerk über die Geburt der Tragödie aus dem Geist der Musik kann hier als wichtiger Ausgangspunkt dienen. Inwieweit können die Künste zur Vermittlung und Versöhnung der Spannungen des Lebens beitragen? Für Nietzsche ist die griechische Antike kein kulturelles Paradies, sondern eine Epoche der Gegensätze: die Differenz von Apollinischem und Dionysischem wiederholt sich im Politischen zwischen Staatsräson und gelebter Sittlichkeit, im Religiösen zwischen Gelassenheit und Ekstase, in der Philosophie zwischen Vernunft und Gefühl.
Der Kurs ist beendet.
Montag, 13.11.2017
19:00 – 20:30 Uhr
Kursnummer F133260
Dozentin/Dozent Dr. Wolfgang Thorwart
Zeitraum/Dauer 2017-11-13T19:00:0013.11.2017
Ort GrünwaldGrünwald
Bürgerhaus Römerschanz
, Dr.-Max-Str. 1
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 4 80 06 65 - 60/71 Dr. Hermann Schlüter