Seelenarbeit für Ungläubige:

die Bedeutung des Schattens bei C.G. Jung

C. G. Jung arbeitete und forschte zu Archetypen im kollektiven Unbewussten. Einer dieser Archetypen stellt den Schatten dar: die verborgene und verleugnete Seite der Seele. Die Schatten zu ergründen, sich ihnen zu stellen und sie zu integrieren, ist für C.G. Jung Voraussetzung dafür, die Angst im Leben zu verlieren. Eine Einführung in den Seelenbegriff, die Symbolik des kollektiven Unbewussten und in die Schattenarbeit C.G. Jungs.
Der Kurs muss leider entfallen.
Donnerstag, 23.11.2017
20:00 – 21:30 Uhr
Kursnummer F146028
Dozentin/Dozent Heike Anna Koch
Zeitraum/Dauer 2017-11-23T20:00:0023.11.2017
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Fachgebiet Psychologie/ Lernen und Gedächtnis Tel.: (0 89) 4 80 06-65 57/ -65 56/ -65 55