Aporie der Zeit - Endlichkeit und Unendlichkeit bei Kant und Hegel

Kant philosophiert über die Endlichkeit der Welt. Die Unendlichkeit des Kosmos überlässt er einem nicht sichtbaren und nicht beweisbaren Gott. Hegel geht den umgekehrten Weg. Er versteht die Unendlichkeit des Weltgeistes als die unerkannte Einschrift Gottes in die Welt. Sie will Hegel im Auftrag der Vernunft dechiffrieren. Beide Konzeptionen haben unser Denken nachhaltig geprägt, was in diesem Vortrag erörtert werden soll.

Montag, 25.01.2021
20:00 – 21:30 Uhr
KursnummerL132830
Dozentin/DozentDr. Xaver Brenner
Zeitraum/Dauer2021-01-25T20:00:0025.01.2021
OrtMünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 8,00 €
Einzelkarten-Preis
Anmeldung erforderlich
VeranstaltungstypVortrag
Plätze Noch Plätze frei
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6560 Dr. Robert Mucha