Von Schönerer zu Schuschnigg: Faschismus in Österreich

Ausgelöst durch die Krise des Parlamentarismus im Österreich der 1930er Jahre und das schwierige Verhältnis zu Deutschland verfolgten die autoritären Regierungen unter Dollfuß und Schuschnigg den Aufbau einer ständestaatlichen Neuordnung. Sie verfolgten die Sozialdemokraten und lehnten sich an Italien als vermeintliche Schutzmacht an. Wie verlief der Weg zum Faschismus in Österreich? Wer waren seine Unterstützer und Protektionisten? Lassen sich die Ursprünge schon bei den Großdeutschen unter Schönerer finden?

Fortsetzung der Reihe "Faschistische Diktaturen in Europa":
17.7.: Faschistische Regime auf dem Balkan - Rassismus, Völkermord und Imperialismus
Dienstag, 10.07.2018
10:00 – 11:30 Uhr
Kursnummer G110720
Dozentin/Dozent M.A. Stefan Winter
Zeitraum/Dauer 2018-07-10T10:00:0010.07.2018
Ort MünchenGasteig, Rosenheimer Str. 5
Gebühr 5,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Vortrag
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung Telefon (089) 48006-6552/-6551