Die Gärten des Fürsten Pückler, historische Altstädte in der Lausitz und versteckte Bauten der Moderne

15. bis 19. September 2021

Anlässlich des 150. Todestages des "Grünen Fürsten", Hermann von Pückler-Muskau, besuchen wir Bad Muskau (UNESCO-Welterbe) bei Görlitz und Schloss Branitz bei Cottbus. Die beiden Landschaftsparks sind die bedeutendsten Wirkungsstätten des genialen Garten- und Landschaftskünstlers. In der Lausitz, abseits der üblichen Touristenrouten, präsentieren sich Cottbus und Görlitz als wenig bekannte, aber äußerst sehenswerte Kulturstädte.

 

Mi, 15. September: Anreise nach Görlitz / Zwischenstopp im "Bauhaushotel" Probstzella

Treffpunkt am Hauptbahnhof München und Start um ca. 7.30 Uhr. Fahrt im modernen Reisebus nach Görlitz. Auf halber Strecke besuchen wir zum gemeinsamen Mittagessen das imposante, doch wenig bekannte "Bauhaushotel" in Probstzella. Der Inhaber wird uns das Haus in einer kleinen Führung vorstellen. Am späten Nachmittag erreichen wir die historische Stadt Görlitz mit ihren Bürgerhäusern und der spätgotischen Peterskirche, die über dem Neißetal thront. Nach dem Einchecken im Hotel ist noch Zeit, die Stadt und ihre Lokale individuell zu erkunden. Übernachtung in Görlitz.

 

Do, 16. September: Görlitz: Historische Altstadt / Löbau: Villa Schminke

Gemeinsam spazieren wir unter sachkundiger Führung durch die Altstadt von Görlitz. Die ganze Bandbreite der Architekturgeschichte, von der Gotik über die Renaissance bis zum Jugendstil spiegelt sich in ihren Fassaden. Am Nachmittag das Kontrastprogramm dazu: Der Reisebus bringt uns ins nahe Löbau zur Villa Schminke. Das Haus zählt zu den Ikonen der Moderne und wurde 1932/33 von Hans Scharoun erbaut. Am Abend stehen wieder die traditionelle Architektur von Görlitz und die Oberlausitzer Gastlichkeit im Mittelpunkt. Die Reiseleitung gibt Tipps zum Abendessen. Übernachtung in Görlitz.

 

Fr, 17. September: Von Görlitz zum Muskauer Park und nach Cottbus

Heute geht es zum Pücklerpark nach Bad Muskau. Hermann Fürst von Pückler-Muskau legte ihn ab 1815 auf dem von seinen Eltern geerbten Grund an. Viele seiner Ideen, die er in seinen "Andeutungen über Landschaftsgärtnerei" niederschrieb, fanden hier ihre Umsetzung. Wir besichtigen das Neue Schloss und Teile des Landschaftsparks, welcher auf der deutschen und der polnischen Seite der Neiße liegt. Von Bad Muskau aus fahren wir mit unserem Bus in die Niederlausitz, zur 40 km entfernten Stadt Cottbus. Gemeinsames Abendessen im Hotel / Übernachtung in Cottbus.

 

Sa, 18. September: Der Branitzer Park und die historische Altstadt von Cottbus

Am Stadtrand von Cottbus erwartet das zweite grüne Reich des Fürsten Pückler unseren Besuch, der Branitzer Park. Nachdem Pückler seinen Muskauer Park zwangsweise verkaufen musste, begann er im Alter von 60 Jahren die Schaffung eines neuen Gartenkunstwerks. Zwei Pyramiden im Park symbolisieren seine Orientsehnsucht und markieren seine letzte Ruhestätte. Nach Besichtigung von Schloss und Park spazieren wir, geführt von der Reiseleitung, durch die historische Altstadt, zu Oberkirche, Markt, Stadtbefestigung und Franziskanerkirche. Übernachtung in Cottbus. Die Reiseleitung gibt Tipps zum Abendessen.

 

So, 19. September: Cottbus - Jugendstiltheater und aktuelle Architektur / Rückfahrt nach München

In Cottbus befindet sich eines der größten Jugendstiltheater Deutschlands, es steht am Vormittag auf unserem Programm. Ebenso die Bibliothek der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus, ein spektakuläres Werk der Architekten Herzog und de Meuron. Nach einem individuellen Mittagsimbiss geht es gegen 14.00 Uhr zurück nach München, Ankunft am Hauptbahnhof je nach Verkehrslage gegen 20.00 Uhr.

 

Leistungen:

Busrundfahrt im modernen Reisebus ab/bis München, je 2 x Ü/F im *** Hotel am Goldenen Strauss (Görlitz) und **** Hotel Sorat (Cottbus), jeweils in zentraler Lage, 1 x ME, 1 x AE, Studienreiseleitung ab/bis München, obligatorische lokale Führer, Eintritte, Audiosystem, Reisepreissicherungsschein.

 

Programmänderungen vorbehalten



Zur Information und Vorbereitung:
"Warum wühle ich auch immer im Sande?" - Fürst Pückler und seine Landschaftsgärten" (M217290 am 10.6.2021) und "Die Gärten des Fürsten Pückler, historische Altstädte in der Lausitz und versteckte Bauten der Moderne" (M183180 am 21.6.2021) mit Ihrer Studienreiseleiterin
Anmeldung nur im Fachgebiet
ab Mittwoch, 15.09.2021, 09:00 Uhr
KursnummerM185740
Dozentin/Dozent Studienreiseleitung: Dr. Kaija Voss · Reiseveranstalter: kultour-kontor & konsultation gmbh, Agnesstraße 24, 80798 München
Zeitraum/Dauer2021-09-15T09:00:005x, 15.09.2021 - 19.09.2021
Ort
Treffpunkt wird mitgeteilt, Studienreisen
Gebühr Reisepreis p.P. im DZ: € 920.- (20-29 TN)
EZ-Zuschlag: € 110.- · Bezahlung beim Veranstalter · Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters
Das detaillierte Reiseprogramm mit den Anmeldeunterlagen des Reiseveranstalters erhalten Sie im Fachgebiet, Telefon (089) 48006-6724/6726 oder E-Mail: studienreisen@mvhs.de · Anmeldeschluss: 13.7.2021, danach auf Anfrage · Der Reiseveranstalter behält sich vor, die Reise bis zum Anmeldeschluss abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen nicht erreicht werden. Der Reiseveranstalter ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für die Einhaltung aktuell geltender Hygienemaßnahmen verantwortlich. Hinweis: Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet, da nicht barrierefrei.
VeranstaltungstypStudienreise
Plätze Noch Plätze frei
Info & Beratung Telefon: (089) 48006-6724