Die Frau mit den 5 Elefanten

Regie: Vadim Jendreyko, Deutschland/Schweiz 2010, 93 Min., dt./russ.

Die Übersetzerin Swetlana Geier (1923-2010) hat mit ihren kühnen Übertragungen der Romane Fjodor M. Dostojewskijs dem deutschen Lesepublikum ganz neue Dimensionen eröffnet. Die "5 Elefanten" – eben jene großen Romane Dostojewskijs – sind neben vielen anderen literarischen Übersetzungen aus dem Russischen ihr Lebenswerk. Geier wurde in Kiew geboren und verlebte dort ihre Jugend, emigrierte im Jahr 1943 nach Deutschland und studierte in Freiburg/Br. Literaturwissenschaft.
Nachdem der Schweizer Regisseur Vadim Jendreyko durch Zufall die hochbetagte Swetlana Geier kennengelernt hatte, beschloss er, einen Film über ihr langes Leben und ihren faszinierenden Umgang mit Sprache zu drehen. In einfühlsamen, zu Herzen gehenden Bildern nähert er sich dieser außergewöhnlichen Frau und begleitet sie auf eine letzte Reise nach Kiew, in die Heimat ihrer Kindheit.
Die Slawistin Dr. Karla Hielscher würdigt in ihrem Einführungsvortrag das übersetzerische Werk Swetlana Geiers.
Sonntag, 04.02.2018
11:00 – 14:00 Uhr
Kursnummer F249150
Dozentin/Dozent Dr. Karla Hielscher
Zeitraum/Dauer 2018-02-04T11:00:0004.02.2018
Ort MünchenEinstein 28
Bildungszentrum
, Einsteinstr. 28
Gebühr 7,00 €
Restkarten vor Ort
Veranstaltungstyp Film
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
MVHS-Card Auch mit MVHS-Card
Info & Beratung (0 89) 4 80 06-6728/-6194