Jean-Paul Sartre und Albert Camus

Einführung in den französischen Existentialismus

Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts entsteht in Frankreich ein neues Denken, das sich von theoretischen Fragen ab und dem Leben zuwendet. Camus’ Ausgangspunkt ist die Erfahrung des Absurden; Sartres der Ekel angesichts der Kontingenz. Beide sehen den Menschen als radikal frei an. Er muss sein Leben selbst gestalten, ohne auf metaphysische Vorgaben zurückgreifen zu können. Was bedeutet dies für die individuelle Existenz, für Moral und Politik - Revolution oder Reform? Anhand dieser Fragen führt das Seminar in das Denken des französischen Existenzialismus ein.
ab Freitag, 03.05.2019, 18:00 Uhr
KursnummerI830006
Dozentin/DozentDr. Martin Müller
Dr. Markus Schütz
Zeitraum/Dauer2019-05-03T18:00:0003.05.2019 - 05.05.2019
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
OrtBerg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 95,00 €
Essen 30,00 €
Übernachtung100,00 €
VeranstaltungstypWochenendseminar
Plätze
BarrierefreiheitDer Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten um eine telefonische Information. Bitte rufen Sie auch an, falls Sie ein Doppelzimmer wünschen. Tel.: 08151/9620-0.