Hoffnung und Verantwortung als Prinzipien?

Der politische Stillstand und die Sehnsucht nach der "guten alten Zeit" sind die Negativfantasien und Utopien unserer Tage. Öffnen sie den Blick auf eine verdrängte Wahrheit? Sind Utopien, allen voran die platonische Atlantis-Utopie restriktiv? War das die Hoffnung auf eine reaktionäre und kommunistische Stillstands-Polis? Dieses Modell ist noch heute unser utopisches Grundmodell. Liegt ihm die nihilistische Verantwortungslosigkeit unserer Tage zugrunde? Die Spur führt bis in die kommunistisch-konfuzianische Staatsideologie Chinas. Bürokratische Apparate sollen den Bürger entlasten und doch entpolitisieren sie ihn. Geopfert wird die humane Idee der Selbstschöpfung. Gibt es noch eine Hoffnung auf eine verantwortliche Utopie?
ab Freitag, 15.03.2019, 18:00 Uhr
Kursnummer I810024
Dozentin/Dozent Dr. Xaver Brenner
Zeitraum/Dauer 2019-03-15T18:00:0015.03.2019 - 17.03.2019
Beginn: Freitag, 18:00 Uhr
Ende: Sonntag, 14:00 Uhr
Ort Berg-LeoniHaus Buchenried
Leoni am Starnberger See
, Assenbucher Str. 45
Gebühr
Kerngebühr 95,00 €
Essen 30,00 €
Übernachtung 100,00 €
Veranstaltungstyp Wochenendseminar
Plätze noch genügend Plätze frei
Barrierefreiheit Der Zugang zum Veranstaltungsort ist barrierefrei. (Ggf. Einschränkungen vor Ort)
Info & Beratung Die Zimmer sind 1 Stunde vor Seminarbeginn bezugsfertig. Gerne holen wir Sie an der Bushaltestelle Abzw. Leoni um 17.05 Uhr ab - wir bitten um eine telefonische Information. Bitte rufen Sie auch an, falls Sie ein Doppelzimmer wünschen. Tel.: 08151/9620-0.