Der königliche Garten von Schloss Fürstenried - ein hortus conclusus wird geöffnet

Im späten 19. Jahrhundert erlangte das ehemalige Jagdschloss Fürstenried traurige Berühmtheit, weil hier Bayerns kranker König Otto verwahrt wurde. Anders als das Interieur des Schlosses blieb der dazugehörige Barockgarten unverändert erhalten. Ab 1880 wurde er durch Carl von Effner nach dem Geschmack der Gründerzeit erweitert. Wir entdecken kostbare alte Bäume, Laubengänge, Brunnenskulpturen und erklimmen den künstlichen Hügel zur ehemaligen Sicht auf die Alpenkette. Unsere Erkundung befasst sich auch mit der ursprünglichen barocken Nutzung von Schloss und Park.
Der Kurs ist beendet.
Sonntag, 24.06.2018
15:00 – 16:30 Uhr
Kursnummer G124765
Dozentin/Dozent Doris Fuchsberger
Zeitraum/Dauer 2018-06-24T15:00:0024.06.2018
Ort Fürstenried-West
Treffpunkt: Hoftor
, Forst-Kasten-Allee
Gebühr 6,00 €
Veranstaltungstyp Führung
Plätze noch genügend Plätze frei
Info & Beratung Stadtbereich Süd, Tel. (089) 480 06-6736 (Martina Otto)